Auktion Artcurial Paris 2019

MV Agusta-Pretiosen unter dem Hammer

Foto: Artcurial 20 Bilder

Auf der Klassiker-Messe Rétromobile in Paris wird am 9. Februar 2019 eine umfangreiche MV Agusta-Privatsammlung versteigert. Ein Fest für jeden MV Agusta-Fan mit dicker Börse.

Powered by

Die aus über 90 Modellen bestehende MV Agusta-Sammlung wurde von einer italienischen Familie über mehrere Generationen in den vergangenen 50 Jahren zusammengetragen und dürfte wohl eine der weltweit größten ihrer Art sein.

Prototypen, Legenden und Einzelstücke

Die Sammlung umfasst Roller, Kindermotorräder, Prototypen, Rennmaschinen, Dreiräder und sogar ein Gespann, ein Kart und einen kleinen landwirtschaftlichen Schlepper. Alle angebotenen Maschinen sollen im fahrbereiten Zustand sein. Viele wurden zudem aufwändig restauriert, zahlreiche von Arturo Magni selbst gefertigt. Das älteste Modell stammt aus dem Jahr 1945. Die Schätzpreise liegen zwischen 2.000 bis 220.000 Euro.

Zu den Schmankerl zählen unter anderem die MV Agusta F4 Tamburini mit der Fahrgestellnummer 001, verschiedene Oro-Sondermodelle, eine 750 S aus dem Besitz von Ex-Formel 1-Rennfahrer Arturo Merzario mit Autogramm auf dem Tank, eine von nur fünf gebauten 750 S John Surtees Tribute-Maschinen, eine 750 S als Ausstellungsfahrzeug mit leergeräumtem Motor, sowie zwei Prototypen mit Turboaufladung und Einspritzung aus den 1970er Jahren.

Hier geht es zur Auktion.

Zur Startseite
Supersportler Honda CBR 1000 RR Fireblade Dauertest Honda CBR 1000 RR Fireblade (SC77) im 50.000 km-Dauertest Noch knapp 2.000 km bis zum Finale Aprilia Concept RS 660 (2019) Kommt Serienmodell 2020?
1000PS
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
Anzeige
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi