Honda Super Cub Custombike Del Hickey
Honda Super Cub Custombike
Honda Super Cub Custombike
Honda Super Cub Custombike
Honda Super Cub Custombike 12 Bilder

Honda Super Cub Umbau: Zweitakter und 160er-Reifen

Honda Super Cub Umbau Breitbau-Low-Rider mit zwei Takten

Über 100 Millionen Mal hat Honda die Super Cub in den letzten 63 Jahren verkauft. Brian sieht in der Honda aber mehr als einen Daily Commuter. Er sieht einen Lowrider mit breiten Reifen und großem Zweitakter im Starrrahmen.

Das Problem: Zwischen der massiv wirkenden Gabel und der einzigartigen Tank-Heck-Kombination der Super Cub 70 von 1975 liegen ein standfester, aber leistungsarmer Motor und eine ebenso schwache Motoraufhängung. Die Lösung: Die Flex.

Custom Cub als Lowrider

Wie das so ist mit den Trennschleifern an Altmetall: Es fällt gern etwas mehr weg als geplant. Vor allem bei Rahmen in Pressstahlkonstruktion: Das Zeug ist wie Unkraut und wurde an den unmöglichsten Stellen mit anderen wichtigen Teilen verbunden. Während Brian den ungeliebten Mittelteil heraustrennt, erkennt er: Die Schwinge muss auch weg. Sein Plan, die Gabel und das Heck mit einem gezogenen Stahlrohr zu verbinden und auch gleichem Material die Downtube für die Motorhalterung zu bauen, wird ergänzt von einer starren Hinterradaufhängung. Dank dieses geflexten Freiraums wird die neue Konstruktion hinten nicht nur deutlich breiter, sondern vorn auch deutlich flacher und insgesamt sechs Zentimeter länger. Daran muss die Gabel angepasst werden. Brian verbreitert die Kurzschwingen-Konstruktion ebenfalls um sechs Zentimeter.

Moto Guzzi Bellagio Custombike Guzzi Motobox
Motorräder

Reifen müssen rund und breit sein

Mit den Naben einer Yamaha Y 125 Z baut er die Felgen neu auf. Die Felgen wachsen auf 17 Zoll Durchmesser und in der Breite auf 3,5 und 4,5 Zoll hinten. Auf die Motorradfelgen montiert er Pirelli Reifen mit 120er Breite vorn und 160 hin. Nicht schlecht für eine 70-Kubik-Schleuder von 1975. Ebenso standesgemäß für deutlich größere Kräder: Vier-Kolben-Sattel vorn an einer 300er-Scheibe, hinten mit einfachen Kolben in eine 260er-Scheibe beißend.

Ein Zylinder, zwei Takte, dreifacher Hubraum, vierfache Leistung

Im neuen Freiraum des Rahmens hängt zwischen dem alten Motorlager hinten und der neuen Downtube mit Gabel vorn ein etwas größerer Motor. Brian tauscht den 70er-Single der Honda gegen den 250er-Einzylinder einer Yamaha DT 250 MX. Der Zweitakter leistet im Serientrimm schon gut 16 PS. Mit dem offenen Vergaser und offenem nach vorne ragendem Auspuff dürften hier einige Pferde mehr rennen.

Umfrage

Was haltet ihr von Custom-Umbauten?
3756 Mal abgestimmt
Viele sind schön, aber auch unfahrbar.
Lieber im Originalzustand belassen.

Fazit

Zwei Jahre hat Brian gebraucht, um aus einer ollen Super Cub C70 dieses ultra-heiße Teil zu bauen. Höchster Respekt vor dieser Leistung und Hingabe. Am Ende sind alle Änderungen und Teile am Low Rider nicht zu zählen oder zu listen, vom verprassten Budget mal ganz zu schweigen. Egal was dieser Umbau gekostet hat – es war sinnvoll verprasst und damit absolut notwendig.

Honda Super Cub
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Honda Super Cub
Mehr zum Thema Custom-Bike
Honda Dax Chopper Lemb Inc
Chopper/Cruiser
BMW R100/7 Custombike Dark Shadow Garage
Omega Motors EV 200
Elektro
Yamaha TRX 850 Custombike Endurance
Motorräder
Mehr anzeigen