CCM Spitfire Blackout CCM Spitfire
CCM Spitfire Blackout
CCM Spitfire Blackout
CCM Spitfire Blackout
CCM Spitfire Blackout 5 Bilder

CCM Spitfire Blackout

Schwarzfahrer zum Film-Comeback

Die britische Motorradmanufaktur CCM legt das Modell Spitfire als Blackout-Sondermodell auf. Gefeiert wird damit das Kino-Comeback der Marke im Marvel-Film "Black Widow" mit Scarlett Johansson.

Comeback deshalb, weil bereits Lara Croft im Film Tomb Raider 2001 auf einer CCM über die Leinwand fuhr. Black Widow – also Schwarze Witwe und Blackout – da ist klar, wohin die Reise geht.

Schwarz ist Trumpf

Die neue CCM baut auf der bekannten Spitfire als Scrambler auf und präsentiert sich ganz in Schwarz. So ist der Rahmen der Blackout schwarz pulverbeschichtet. Gabelbrücken, Zylinderkopfdeckel und die Federbeinfeder sind, wie weitere Details, kontrastierend in Rot gehalten. Die Speichenräder, vorne in 19 und hinten in 17 Zoll, sind ebenfalls schwarz und mit grobstolligen Mitas-Reifen bestückt. Der Einzylindermotor wurde für das Sondermodell elektronisch neu abgestimmt, zudem wurde das Sechsgang-Getriebe in seinen Abstufungen neu ausgelegt. Zu den weiteren Features zählen ein rechtsseitig hoch verlegter Doppelrohr-Endtopf und eine mit Wildleder bezogene, rot quergesteppte Sitzbank.

Der 600er-Einzylinder in der Blackout leistet 55 PS und stellt 50 Nm Drehmoment bereit. Das Trockengewicht der Spitfire wird mit 142 Kilogramm angegeben. Der Tank fasst 14 Liter.

Zu haben ist die CCM Spitfire Blackout ab sofort zu Preisen ab umgerechnet 9.980 Euro. Zum Motorrad werden noch verschiedene Optionspakete angeboten. Eine Limitierung wurde nicht genannt. Der Marvel-Film "Black Widow" soll übrigens Anfang November 2020 in die Kinos kommen.

CCM
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Marktangebote 0
Alles über CCM
Mehr zum Thema Film
Namibia - 10-Leben Film Teaser
Reisen
Über Grenzen Motorradfilm 2019 Margot Flügel-Anhalt
Events
Motorsport
Motorsport