Honda Monkey 125 (2018)

Ab Juni 2018 für 4.090 Euro

Zum Vergleich: auf den nachfolgenden Bildern ist die Konzeptstudie zu sehen,die erstmals auf der Tokyo Motor Show 2017 vorgestellt wurde.
Lange mussten Fans auf die offzielle Vorstellung der neuen Honda Monkey 125 warten. Nun hat Honda den Winzling endlich offiziell angekündigt.Sie wird in drei Farben ab Juni 2018 erhältlich sein. Diese Lackierung nennt sich Pearl Nebula Red/Ross White.Diese Variante ähnelt der auf der Tokyo Motor Show vorgestellten Konzeptstudie. Die Lackierung nennt sich Banana Yellow/Ross White.Last but not least: die neue Honda Monkey 125 in der Farbe Pearl Shining Black/Ross White.
18 Bilder

Die neue Honda Monkey 125 (2018) steht in den Startlöchern. Ab Juni 2018 wird sie bei den Händlern eintreffen. Sie wird unter der Modellbezeichnung Z125 MA geführt und basiert technisch auf der MSX 125. Der Preis wird bei knapp 4.090 Euro inklusive 215 Euro Nebenkosten liegen.

Honda hat die neue Honda Monkey 125 offiziell vorgestellt. Somit sind nun auch die meisten technischen Details zur neuen Monkey bestätigt. Besonders interessant dürften für viele Interessenten die Maße der neuen Monkey sein. Der Winzling soll 1.710 mm lang und damit um 45 mm kürzer sein als die MSX-Schwester. Entsprechend fällt auch der Radstand mit 1.155 mm im Vergleich (MSX: 1.200 mm) etwas kürzer aus. Dafür ist die Honda Monkey mit 755 mm um 25 mm breiter als die MSX. Die nun bestätigten Maße ähneln denen des auf der Tokyo Motor Show 2017 vorgestellten Konzeptbikes. Die Fahrzeughöhe ist mit 1.030 mm sogar eine Punktladung. Maße des Konzeptbikes: 1.713 mm, 753 mm und 1.030 mm (Länge, Breite und Höhe). Die Sitzhöhe beträgt 775 mm.

Anzeige

Einstiegspreis bei 4.090 Euro

Auch zum Motor hat Honda einige Angaben gemacht. Der luftgekühlte 125er-Einzylinder wurde aus der MSX 125 übernommen. Im Vergleich ist der Monkey-Antrieb aber um 0,4 PS schwächer, was auf die Abgasanlage der Z125 MA zurückzuführen ist. Für rasante Fahrten wurde die Monkey allerdings ohnehin nicht konzipiert. Insofern dürften 9,4 PS für flinke Fahrten durch den Stadtverkehr ausreichen.

Foto: Honda
Honda stattet die neue Monkey mit einer modernen LCD-Cockpitanzeige aus.
Honda stattet die neue Monkey mit einer modernen LCD-Cockpitanzeige aus.

Auch andere aus der Konzeptstudie bereits bekannte Merkmale wie die LED-Lichter, eine Upside-down-Gabel und ein digitales Cockpit werden beim Serienmodell übernommen. Zudem hat sich Honda in der Pressemitteilung auch zum Gewicht der neuen Monkey geäußert: 107 Kilogramm wird der Winzling vollgetankt wiegen. Der Tank fasst dabei 5,6 Liter. Auch zum Preis haben die Japaner endlich Angaben gemacht. Für die Honda Monkey 125 werden 4.090 Euro inklusive 215 Euro Nebenkosten aufgerufen. Bereits ab Juni 2018 soll die neue Monkey in den Farben Banana Yellow/Ross White, Pearl Nebula Red/Ross White und Pearl Shining Black/Ross White auf die Straße rollen.

Eine lebende Legende

Die allererste Honda Monkey erschien bereits im Jahr 1961. Damals konzipierte Honda ein erstes Modell, das für den Einsatz in einem Vergnügungspark in Tokio entwickelt wurde. Die erste Monkey mit Straßenzulassung kam bereits zwei Jahre später. Nun, knapp 55 Jahre später, schafft es also eine ganz neue Monkey auf den Markt. Wir werfen einen Blick in die Vergangenheit und zeigen in der folgenden Bildergalerie die wichtigsten Meilensteine aus knapp 55 Jahren Honda Monkey.

Video von der Monkey-Studie auf der EICMA 2017

Honda hat ein Concept Bike auf der Eicma präsentiert: die Honda Monkey. Die Monkey mit liegendem 125 cm3 Einzylinder-Motor ist modern ausgestattet mit LED-Beleuchtung, SMART Key-System, Upside Down Gabel und digitalem Cockpit.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote