Neuheiten
Motorrad-Neuheiten
KTM 790 Duke Modelljahr 2022 KTM
KTM 790 Duke Modelljahr 2022
KTM 790 Duke Modelljahr 2022
KTM 790 Duke Modelljahr 2022
KTM 790 Duke Modelljahr 2022 6 Bilder

KTM 790 Duke: Comeback der kleinen Schwester

KTM 790 Duke Comeback der kleinen Schwester

2017 startete die neue Zweizylinder-Familie mit der KTM 790 Duke, 2021 wurde sie von der 890er ersetzt. Jetzt kommt die Kleine zurück.

Nachdem die 890 Duke in Sachen Leistung und Preis immer weiter nach oben entschwindet wird den Mattighofenern die Lücke zwischen der KTM 390 Duke und der 890er offensichtlich zu groß. Zum Modelljahr 2022 hievt der Hersteller entsprechend die eigentlich 2021 entfallene KTM 790 Duke zurück ins Modellprogramm.

KTM-Modelle im Rahmen der Leser-Experience testen

Bekannte Hardware, mehr Elektronik

Der bekannte 799er-LC8c-Zweizylinder leistet unverändert 105 PS und bietet 87 Nm Drehmoment – jetzt allerdings nach Euro 5 homologiert. Zusätzlich wird die 790er in einer 95-PS-Variante angeboten, die sich dann für den A2-Führerschein drosseln lässt.

Zur Grundausstattung der neuen 790er gehören eine schräglagensensible Traktionskontrolle, ein Kurven-ABS mit Supermoto-Modus sowie drei einstellbare Fahrmodi – Rain, Street und Sport -, die eine Anpassung der Traktionskontrolle und Gasannahme erlauben. Im Cockpit informiert ein farbiges 5-Zoll-TFT-Display, die Beleuchtung setzt rundum auf LED-Technik.

KTM 790 Duke im Dauertest.
Verkehr & Wirtschaft

Zusätzliche Ausstattung für die KTM 790 Duke

Gegen Aufpreis lässt sich die KTM 790 Duke mit einem Quickshifter, einer Motorschlupfregelung, einem zusätzlichen Track-Modus, einem Tempomat, einer Reifendruckkontrolle sowie einem Vernetzungsmodul aufrüsten.

Zu den Händlern rollt die KTM 790 Duke ab Sommer 2022. Zu haben ist sie dann in zwei neue Farbvarianten: zum einen im traditionellen KTM-Orange und zum anderen in einem völlig neuen Design in Grau-Schwarz.. Preise für die 790er nennt KTM noch nicht. Zuletzt wurde sie zu Preisen ab 10.133 Euro angeboten. Die KTM 890 L startet als Einstiegsmodell in die 890er-Welt aktuell ab 10.895 Euro. Wir vermuten, dass die wiedergekehrte 790er unter die 10.000 Euro Schwelle rutschen wird, um einen entsprechenden Preisabstand aufzubauen.

Wer sich für die größeren KTM-Modelle interessiert (890 Duke/R, 890 Adventure/R, 1290 Super Duke R/EVO/GT und 1290 Super Adventure S/R) und die am 15. und 16. Juli 2022 rund ums Timmelsjoch auch alle testen möchte, kann sich hier für die KTM Leser-Experience 2022 bewerben. Übernachtung und Verpflegung inklusive.

Fazit

KTM bringt die 790 Duke zurück ins Modellprogramm, um die Lücke zwischen der 390 Duke und der 890 Duke etwas kleiner zu machen. Der Preis ist noch nicht bekannte, könnte aber unter 10.000 Euro liegen.

Zur Startseite
KTM 790 Duke
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über KTM 790 Duke
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Ducati MotoE Prototyp ZDF
Elektro
BMW R 1250 GS Adv Trophy 2023
Enduro
Shineray 1200 V2
Chopper/Cruiser
KTM 450 Rally Replica 2023
Enduro
Mehr anzeigen