Arturo Rivas
23 Bilder

Top 20 Motorrad-Neuzulassungen auf Frauen 2017

Auf welche Bikes Frauen abfahren

Welche Motorräder waren 2017 bei Frauen besonders beliebt? Die Top 20 der Motorrad-Neuzulassungen auf weibliche Privatpersonen gibt einen prima Anhaltspunkt.

Dies ist eine der raren Motorrad-Zulassungsstatistiken, bei denen die BMW R 1200 GS nicht die erste Geige spielt. Auch nicht die zweite. Aber immerhin die dritte – wenn es nach den absoluten Zahlen geht, also darum, wie viele Motorräder des jeweiligen Modells auf Frauen angemeldet wurden. 2017 waren das 382 Exemplare der R 1200 GS.

Wenn es nach dem Frauenanteil in Prozent geht, dann liegt die große GS auf dem letzten Platz der Top 20: 6,18 Prozent sind es ganz genau. Denn naturgemäß liegen bei den Frauen die einigermaßen schmalen und etwas niedrigeren Motorräder ganz hoch im Kurs.

Recht & Verkehr
Recht & Verkehr

Ranking nach absoluten Zahlen

Vorneweg marschiert die Yamaha MT-07 (Platz 2 der privaten Gesamtzulassungen), dicht gefolgt von der Kawasaki Z 650 (Platz 3 der privaten Gesamtzulassungen) – im Jahr 2017 beide mit über 700 Neuzulassungen auf Frauen. Auf Rang drei dann die BMW R 1200 GS (Platz 1 der privaten Gesamtzulassungen), allerdings mit nicht einmal halb so vielen Zulassungen wie die MT-07.

Die Top 10 komplettieren Honda CB 500 F (Platz 10 der privaten Gesamtzulassungen), KTM 690 Duke (Platz 6), Suzuki SV 650 (Platz 14), BMW F 700 GS (Platz 25), Kawasaki Z 900 (Platz 5), KTM 390 Duke (Platz 17) und Honda NC 750 S (Platz 21) – sie liegen im Bereich zwischen rund 320 und 220 Neuzulassungen je Modell.

Die Honda CMX 500 A Rebel verfehlt die Top 10 nur ganz knapp (Platz 38 der privaten Gesamtzulassungen). Sie ist in diesem Ranking wohl das Bike mit der niedrigsten Sitzhöhe und bei der ein oder anderen Dame unter 1,60 Meter Körpergröße auch deshalb so beliebt. Auf den Plätzen dahinter folgen Kawasaki Ninja 650 (Platz 33 der privaten Gesamtzulassungen), Kawasaki Vulcan S (Platz 26), Ducati Scrambler (Platz 13), Honda CBR 500 R (Platz 35), Harley-Davidson Fourty-Eight (Platz 20), Honda NC 750 X (Platz 9), Yamaha MT-09 (Platz 8), Yamaha Tracer 700 (Platz 23) und Harley-Davidson 883 (Platz 42).

Ranking nach Anteil an privaten Neuzulassungen

Modell Frauenanteil an Gesamtzulassungen (privat) Zulassungen auf Frauen (absolut) Private Zulassungen gesamt (absolut)
Honda CMX 500 A Rebel 33,49 % 220 657
BMW F 700 GS 33,00 % 269 815
Kawasaki Z 650 31,15 % 728 2.337
Kawasaki Ninja 650 28,37 % 200 705
Suzuki SV 650 27,22 % 273 1.003
Honda CB 500 F 27,21 % 323 1.187
Honda NC 750 S 25,54 % 225 881
KTM 390 Duke 24,95 % 234 938
Yamaha MT-07 23,96 % 775 3.235
Kawasaki Vulcan S 23,04 % 185 803
Honda CBR 500 R 23,00 % 158 688
Harley-Davidson XL 883 N Iron 21,37 % 128 599
Harley-Davidson Fourty-Eight aka XL 1200 X 17,83 % 158 886
Yamaha Tracer 700 17,12 % 145 847
KTM 690 Duke 14,90 % 289 1.941
Ducati Scrambler 14,90 % 162 1.087
Kawasaki Z 900 13,09 % 265 2.025
Honda NC 750 X 12,66 % 158 1.248
Yamaha MT-09 11,36 % 151 1.329
BMW R 1200 GS   6,18 % 382 6.185

Insgesamt 9,7 Prozent Neuzulassungen auf Frauen

Von insgesamt 100.128 neu zugelassenen Motorrädern, wurden im Vorjahr 9.693 auf Frauen zugelassen, das sind 9,7 Prozent. 2016 waren es 10.977 Neuzulassungen auf Frauen (9,4 Prozent der Gesamtzulassungen), 2015 wurden 9.813 Neuzulassungen auf Frauen verbucht, was einen Anteil von 9,7 Prozent am Gesamtmarkt abbildete. Die Motorrad-Neuzulassungen auf Frauen halten also seit drei Jahren einen stabilen Anteil von knapp zehn Prozent.

In unserer Bildergalerie seht ihr die Top 20 der am häufigsten auf Frauen zugelassenen Motorräder aus dem Vorjahr (2017).

Zur Startseite
Ratgeber Recht & Verkehr 06/2019, Honda CBF125 125er-Führerschein für Autofahrer Entscheidung vor Weihnachten

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte im Sommer 2019 den Plan...

Mehr zum Thema Frauen
Motorrad-Textilkombi Buese Porto Damen
Kombis, Jacken & Hosen
Sitzproben auf der EICMA 2019 Honda CMX 500 Rebel
Motorräder
Tattoo  Motorrad
Recht & Verkehr
Honda Monkey
Recht & Verkehr