Pierers Welt: Zu wem gehört eigentlich KTM?

Was gehört alles zur Pierer Mobility AG? KTM, Husqvarna, GasGas, MV Agusta, WP und Kiska

Die Pierer Mobility als Mutter von KTM, Husqvarna und GasGas hat noch viele weitere Töchter und Beteiligungen. MOTORRAD schaut hin und klärt auf.

Pierer Mobility Pierer Mobility
BMW R 1250 GS/Ducati Multistrada V4 S/KTM 1290 Super Adventure S Vergleichstest
Husqvarna Norden 901 Fahrbericht
GasGas MC 450 Troy Lee
Husqvarna EE 5 9 Bilder

KTM wird manchmal noch etwas sentimental als der kleine Motorradhersteller aus Österreich gesehen. Der Charme eines einsamen Bergwolfs umhüllt Marke und Modelle. Und könnte doch nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Denn KTM ist der größte Motorradhersteller Europas. Nicht schlecht für eine Firma, die 1991 noch pleite war. Stefan Pierer kaufte 1991 über eine Gesellschafft die Reste von KTM, und über die nächsten Jahre auch noch Husaberg, WP, Husqvarna, GasGas, Raymon und Felt.

KTM Motorcycles

Einer der drei Arme der Pierer Mobility AG in Sachen Zweirad ist KTM Motorcycles. Unter diesem Namen produziert und vertreibt die AG Motorräder der Marken KTM, Husqvarna, GasGas und Fahrwerke von WP. Wer in diesem Reigen Husaberg vermisst: Husaberg ging 2013 in Husqvarna auf, nachdem die Schweden sich 1988 von Husqvarna abgesplittet hatten. WP gehört seit 1995 zu KTM Motorcycles und die spanische Offroad-Marke GasGas kam 2020 komplett zur Gruppe. Und ja: In den 30 Jahren gab es die ein oder andere neue Unternehmensstruktur. KTM, Husqvarna und GasGas teilen sich die technischen Plattformen von KTM, die Trial-Maschinen der Spanier bleiben vorerst exklusiv

Kooperation Vertrieb Nordamerika MV Agusta und KTM 09/2022
Verkehr & Wirtschaft

KTM steigt bei MV Agusta ein

"Im November 2022 wird sich die KTM AG im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit 25,1 Prozent an der MV Agusta Motor S.p.A. mit Sitz in Varese (Italien) beteiligen.", heißt es in einer Mitteilung von MV Agusta. Mit diesem Anteil hält die KTM AG eine Sperrminorität an MV Agusta. Während die Vorteile für MV Agusta offensichtlich sind, sind die Motive seitens KTM eher indirekter Art: Mit dem Sortiment von MV Agusta inklusive daran hängendem Kundenservice wird das Angebot bei den Händlern in den Bereichen "Straße" und "Premium" verstärkt. Mit den eigenen Ableger-Marken Husqvarna und GasGas ist KTM auch in dieser Hinsicht breit aufgestellt. Nun kommt dort also noch MV Agusta hinzu.

Pierer E-Bikes

Der zweite Arm der Pierer Mobility ist die "Pierer E-Bikes". Unter ihr laufen die Fahrradmarken GasGas, Husqvarna, Raymon und neuerdings Felt. Die ersten drei Marken bieten bereits ein breites Elektro-Portfolio, bei Felt ist es zu erwarten. Gut 80.000 Fahrräder hat die Gruppe 2021 verkauft. Übrigens: die Fahrradmarke "KTM Fahrrad" gehört seit der Insolvenz 1991 nicht mehr zum Konzern. Den Rennrad-Spezialisten Felt übernahm Pierer Mobility im November 2021 von der französischen Gruppe Rossignol.

Design, Concept Development und Digitalisierung

Der dritte Arm der Pierer Mobility beschäftigt sich vornehmlich mit dem Thema Design und Entwicklung. Kiska dürfte eine der bekanntesten Design-Agenturen sein und ist für unverwechselbare Linien und Kanten der KTM- und Husqvarna-Motorräder verantwortlich. Die "KTM Technologies" blickt in die nähere Zukunft und entwirft neue Fertigungsmethoden, Navigationen oder neue Konzepte für die urbane Mobilität. Die Pierer Innovation ist die konzerneigene Agentur für alles Digitale: künstliche Intelligenz, Big Data und Blockchain-Lösungen für alle Pierer-Firmen. Avocodo ist ein eigenes Softwarehaus im Konzern für webbasierte und und mobile Business-Anwendungen. Schließlich entwickelt und entwirft die DC Digital neue Beratung- und Verkaufssysteme für den Fahrradhandel.

KTM Pierer Mobility CF Moto-Vertrieb
Verkehr & Wirtschaft

CF Moto-Vertrieb Europa von Pierer Mobility

Zwischen der Pierer Mobility AG und dem chinesischen Hersteller CF Moto besteht mittlerweile seit fast 10 Jahren ein Joint Venture, also eine strategische Partnerschaft. Seit 2021 baut CF Moto zudem alle 790er-Modelle von (also für) KTM in einer eigens dafür errichteten KTM-Fabrik gegenüber dem CF Moto-Stammsitz in Hangzhou. Bei diesem Produktions-Joint-Venture wird in Österreich entwickelt, in China gefertigt. Ab Januar 2023 wird die Partnerschaft weiter ausgebaut, indem die CF Moto-Motorräder von der KTM-Mutter in fünf europäischen Märkten vertrieben werden: nämlich in Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien und Großbritannien.

Fazit

Neben den sehr bekannten Motorradmarken KTM, Husqvarna und GasGas firmieren unter der Pierer Mobility zahlreiche Unternehmen und Beteiligungen unterschiedlichster Ausrichtung. Die Fahrradsparte ist das noch am wenigsten überraschende, die konzerneigenen Software-Firmen allerdings zeugen von einem sehr umfassenden Ansatz. Und der Erfolg gibt Stefan Pierer recht. Seit Jahren reiht sich Rekordjahr an Rekordjahr bei KTM und allen anderen Konzerntöchtern.

Zur Startseite
Gas Gas
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Gas Gas