Yamaha Tricity 300: Rückruf wegen Bremsproblemen

Yamaha Tricity 300 muss in die Werkstatt Dreirad mit Bremsproblemen

Yamaha ruft in Griechenland den Tricity wegen Problemen mit den Bremsen zurück.

Yamaha Tricity 155 2022 Yamaha

Es geht zwar nur um 100 Exemplare des Tricity, die Yamaha in die Werkstätten rufen muss, doch der Grund ist ein gewichtiger: Laut griechischen Medien sind die Halteplatten der vorderen Bremsen fehlerhaft, was auf Dauer die Bremsbeläge beschädigen kann. Als schlimmste Folge können die Bremsbeläge verkanten und ungewollt die Bremse blockieren. Yamaha schreibt die 100 betroffenen Halter an, um die zwischen 2020 und 2022 hergestellen Tricity in die Werkstätten zurückzurufen.

Im Rückruf wird die betroffene Halteplatte und Bremsbeläge kostenfrei getauscht. Ob Tricitys in Deutschland betroffen sind, hat MOTORRAD beim Importeuer angefragt.

Umfrage

Wie steht ihr zum Thema Rückruf?
6803 Mal abgestimmt
Ist zwar ärgerlich, letztendlich profitiere ich als Kunde aber davon.
Verunsichert mich und ich verliere das Vertrauen in die Technik/den Hersteller.
Zur Startseite
Yamaha Tricity 300
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha Tricity 300
Mehr zum Thema Rückruf
BMW K 1600 GT
Tourer
CVO Limited 2021
Verkehr & Wirtschaft
Verkehr & Wirtschaft
BMW CE 04 Elektroroller
Elektro
Mehr anzeigen