Aprilia RS 660 Patentamtbilder Aprilia
Aprilia RS 660 Patentamtbilder
Aprilia RS 660 Patentamtbilder
Aprilia RS 660 Patentamtbilder
Aprilia RS 660 Patentamtbilder
Aprilia RS 660 Patentamtbilder 15 Bilder

Aprilia Concept RS 660 (2019)

Kleiner Sportler kommt 2020

Aprilia hat auf der EICMA 2018 das Concept RS 660 enthüllt. Mit der extrem ausgelegten Zweizylinder-Studie deuten die Italiener einen Einstig ins Segment der kleinen Sportmotorräder an. Nach ersten gesichteten Testbikes sind jetzt Bilder zu Design-Patentanmeldung aufgetaucht.

Befeuert wird die Studie von einem neuen Reihentwin mit 660 cm³, der vom 1100er-V4 abgeleitet wurde. Konkrete Leistungsdaten wurden noch nicht genannt, anvisiert werden aber rund 95 PS.

Mit allen Supersport-Attributen

Verpackt ist der neue Twin in einen polierten Aluminiumrahmen. Die Zweiarmschwinge ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt. Der rechte Holm ist bananenförmig ausgeführt, um Platz für den hier mündenden Auspuff zu schaffen. Zu den weiteren Features zählen eine Doppelscheibenbremsanlage mit radial verschraubten Brembozangen vorn, eine Öhlins-USD-Gabel vorn, ein direkt angelenktes, liegendes Öhlins-Federbein hinten sowie filigrane Schmiedefelgen.

Aprilia RS 660 Concept
Aprilia

Die Verkleidungsteile und die Sitzbank sind überwiegend aus Kohlefaserlaminat gefertigt. Im Cockpit macht sich ein großes TFT-Display breit.

Erste Testmaschinen aufgetaucht

Insgesamt macht das ganze Concept einen so fertigen Eindruck, dass wir davon ausgehen auf der EICMA 2019 eine entsprechende Serienversion präsentiert zu bekommen. Unterstützt wird unsere Annahme von auf Facebook aufgetauchten Bilder, die die RS660 bei Testfahrten auf der italienischen Rennstrecke in Vallelunga zeigen. Zudem sollen die französischen Kollegen von Moto Station nach einem Gespräch mit Piaggio in Erfahrung gebracht haben, dass ein potentielles Serienmodell bereits 2020 auf die Straßen rollen soll.

Patentamtbilder zeigen Design

Aprilia RS 660 Patentamtbilder
Aprilia

Weiter befeuert werden diese Gerüchte durch in Australien aufgetauchte Bilder zur Design-Patentanmeldung, die aus dem April 2019 stammen. Die Bilder, die die RS 660 aus allen Perspektiven zeigen, dokumentieren klar, dass das Serienmotorrad fast 1:1 der EICMA-Studie entsprechen wird. Kleine Änderungen gibt es bei den Öffnungen in der Verkleidung, der Scheinwerfergestaltung in der Front sowie beispielsweise bei der Hinterradabdeckung. Bei den Federelementen scheint es ein Downgrade von den edlen Öhlins-Bauteilen der Studie zu einfacheren Sachs-Elementen zu geben. Auch die vorderen Radialbremssättel scheinen einfacheren Brembo-Teilen zu weichen. Den einzigen Zweifel an der Serienmäßigkeit des in den Patentamtbildern gezeigten Modells liefert die Größe des Auspuffendtopfs, es sei denn Aprilia agiert mit einem extrem voluminösen Vorschalldämpfer hinter dem Verkleidungskiel.

Zur Startseite
Motorräder Supersportler BMW S 1000 RR M-Paket Produktionsstart mit Problemen BMW S 1000 RR

Die neue BMW S 1000 RR startet holprig in den Markt.

Aprilia
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Alles über Aprilia
Mehr zum Thema Supersportler
Honda CBR 1000 RR Fireblade Dauertest
Supersportler
Kawasaki Logo
Supersportler
Supersportler
MV Agusta F3XX Rennstreckenmotorrad
Supersportler