CFMoto 300SR CFMoto
CFMoto 300SR
CFMoto 300SR
CFMoto 300SR
CFMoto 300SR 7 Bilder

CF Moto 300 SR: Bonsai-Supersportler nicht für Deutschland

CF Moto 300 SR Bonsai-Supersportler nicht für Deutschland

Der chinesische Motorradhersteller CF Moto hat mit der 300 SR sein neues Supersportmodell vorgestellt. Die 300 SR setzt auf einen Einzylinder, wird zwar in England verfügabr sein und ist leider nicht für Deutschland geplant.

Supersportler assoziieren europäische Kunden immer gleich mit 200 PS aus gut einem Liter Hubraum. In Asien ticken die Märkte etwas anders. Da reichen mitunter schon knapp 300 cm³ Hubraum und nur ein Zylinder unter der Vollverkleidung, um auf der Straße glücklich zu werden. Und offensichtlich scheint dieser Ansicht auch der Importeur der Marke für Großbritanninen zu sein. Hier wurde die neue 300 SR gerade für den britischen Markt ab April 2021 bestätigt. Auf Anfrage beim Importeur für den deutschsprachigen Raum der KSR Group aus Österreich wird bestätigt, dass es keine Pläne gibt die 300 SR in Deutschland, Österreich oder der Schweiz anzubieten.

Single kommt auf knapp 30 PS

Jüngstes Mitglied dieser Bonsai-Sportler ist die jetzt vorgestellte 300 SR des chinesischen Herstellers CF Moto. Ihr wassergekühlter Euro-4-Einzylinder mit Vierventiltechnik sitzt in einem Stahlrohrrahmen und schöpft aus 293 cm³ Hubraum 29,2 PS bei 8.750/min und 25,3 Nm Drehmoment, die bei 7.250 Touren anliegen. Für andere Märkte ist zudem ein auf 250 cm³ runtergebüchster Single zu haben. Ein Sechsgang-Getriebe serviert das Antriebsmoment via Kette an das Hinterrad, wo ein 140/60er Pneu auf einer 17-Zoll-Felge den Grip sichert. In der 37er USD-Gabel vorn steckt ein 110/70er Pneu, ebenfalls auf einem 17-Zoll-Rad. Bremspower liefert vorn eine 292er Scheibe in Kombination mit einer Vierkolbenzange. Hinten beißt ein Ein-Kolbensattel in eine 220er Disc. ABS gehört zur Grundausstattung des fahrfertig 165 Kilogramm schweren Sportlers.

CFMoto 300SR
CFMoto

Die Front der 300 SR wird von einem LED-Doppelscheinwerfer mit flankierenden LED-Tagfahrleuchten charakterisiert. Deren Design nimmt auch die LED-Rückleuchte auf. Ansonsten präsentiert sich die CF Moto mit stark gestufter Sitzbank, einem zwölf Liter fassenden Tank und großflächiger Vollverkleidung. Im Cockpit fasst ein Digitalinstrument alle Anzeigen zusammen.

Preise für die CF Moto 300 SR sind auch in UK noch nicht bekannt, die unverkleidete 300 NK wird dort aber für umgerechnet 3.851 Euro angeboten. Die SR düfte da leicht drüber liegen.

Fazit

Es ist immer einfach mit kullernden Tränen zu fragen weshalb ein Motorrad nicht auf den deutschen Markt kommt. KSR entscheidet sich die CFMoto 300 SR nicht anzubieten, was mit Sicht auf die Mitbeweber in dem Segment mit bis zu 44 PS wohl auch sinnvoll erscheint.

CFMoto
Artikel 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über CFMoto