Honda CBR 600 RR. Jörg Künstle.

Honda CBR 600 RR-R

Neuer 600er-Sportler in der Entwicklung?

Gerüchten zufolge arbeitet Honda an einem neuen 600er-Supersportler. Wird eine neue CBR 600 RR-R bereits im Herbst offiziell vorgestellt?

Regelmäßigen Besuchern von motorradonline.de dürfte aufgefallen sein, dass Honda in letzter Zeit an vielen neuen Modellen zu arbeiten scheint. Zumindest deuten diverse Patentanmeldungen und zahlreiche Gerüchte darauf hin, dass der japanische Hersteller in naher Zukunft einige neue Bikes präsentieren könnte. Zuletzt hatten wir über eine neue Africa Twin mit 790 cm³ Hubraum, eine stärker motorisierte Rebel, neue NC-Modelle und nicht zuletzt eine noch kleinere Monkey berichtet. Nun kursieren Spekulationen über eine neue Honda CBR 600 RR-R, die womöglich bereits im Herbst 2020 der Öffentlichkeit präsentiert werden könnte. Den Marktstart könnte der neue Honda-Supersportler demnach bereits im Modelljahr 2021 antreten.

Neuer Motor aufgrund der Euro5-Norm

Eigentlich hatte Honda die CBR 600 RR, zumindest in Europa, aufgrund der seit 2016 geltenden Euro4-Norm aus dem Modellprogramm genommen. Damals schien es so, als seien 600er-Sportler ein Auslaufprodukt. Allerdings feierten die "kleinen" Supersportler zuletzt eine Art "Mini"-Comeback, wie die Yamaha YZF-R6 und die Kawasaki ZX-6R zeigen. Nun könnte auch Honda in den 600er-Supersportler-Markt zurückkehren. Bei der Modellbezeichnung könnte sich eine neue CBR 600 RR dabei an der Fireblade orientieren, die für 2020 neu aufgelegt wurde und in der Modellbezeichnung neuerdings ein weiteres R hinter dem Doppel-R trägt.

Honda CBR 1000 Fireblade RR-R
Honda
Die Fireblade wurde für das Modelljahr 2020 aufwendigt überarbeitet.

Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es derzeit noch keine konkreten und vom Hersteller offiziell bestätigten Informationen, wonach eine neue CBR 600 RR-R tatsächlich entwickelt wird. Entsprechend gibt es auch keine Details zu technischen Daten oder zur Ausstattung. Stellt sich die Frage, welche Lösung Honda in Sachen Motor parat hat, da die Euro5-Norm zum Handeln zwingt. Sollten uns die Japaner aber tatsächlich mit einer neuen 600er-CBR beglücken, ist davon auszugehen, dass Honda dem Supersportler allerlei technische Highend-Spielereien spendieren dürfte. Optisch dürfte sich eine CBR 600 RR-R zudem voraussichtlich stark an der neuen Fireblade des Modelljahres 2020 orientieren.

Umfrage

1512 Mal abgestimmt
Würdet ihr euch über eine neue Honda CBR 600 RR-R freuen?
Klar, her damit!
Unnötig ...

Fazit

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, hätten die beiden 600er-Supersportler von Kawasaki und Yamaha bald eine neue und durchaus ernstzunehmende Konkurrentin. Wir jedenfalls hätten nichts gegen eine neue CBR 600 RR-R.

Honda Motorräder
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder