EBR

Limitiertes Buell-Comeback

EBR baut einige neue Bikes

Die Marke Buell wird wohl niemals sterben. Jetzt hat der Besitzer von EBR angekündigt drei neue EBR 1190 Superbikes zu bauen. Weitere Modelle sollen folgen.

2016 hatte Bill Melvin die Reste von Eric Buell Racing (EBR) übernommen. Jetzt will der Unternehmer der Marke neues Leben einhauchen. Geplant ist drei Modelle der EBR 1190 von Hand aufzubauen. Alle sollen mit einer individuellen Sonderlackierung ausgestattet werden. In den USA sollen die neuen Buell-Modelle auch zulassungsfähig sein.

Weitere Modelle sollen folgen

Der von einer Einspritzung gefütterte, 1.190 cm³ große V-Twin in der EBR 1190 soll 185 PS leisten. Zu den weiteren Merkmalen des Superbikes gehören der in den Alurahmen integrierte Tank und die innen umfassende Scheibenbremsanlage am Vorderrad mit Achtkolben-Sattel.

Zu den Preisen der neuen Sonderserie hat EBR noch nichts verlauten lassen. Auf die jetzt als Kleinstserie aufgelegte EBR 1190 sollen später weitere Modelle folgen. Ziel von Bill Melvin ist es, die Marke Buell als Exklusiv-Angebot am Leben zu erhalten.

Motorräder Supersportler  Ducati Panigale V2 Fahrbericht Ducati Panigale V2 V2-Superbike im Fahrbericht

Ducati Panigale V2: V2-Superbike im Fahrbericht

EBR 1190 SX
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über EBR 1190 SX
Mehr zum Thema Supersportler
Aprilia RS 660 Eicma 2019
Supersportler
Kawasaki ZX-25R
Supersportler
Ducati Panigale V4 25 Anniversario 916
Motorsport
Yamaha YZF R1 Fahrbericht Tobias Münchinger
Supersportler