Suzuki GSX-R1000R Suzuki

Suzuki GSX-R 1000-Rückruf

ABS kann ausfallen

Suzuki muss rund 8.700 Maschinen der Baureihen GSX-R 1000 R und RZ zurückrufen. Eine fehlerhafte IMU-Sensoreinheit kann zum Ausfall des ABS führen.

Betroffen vom Rückruf sind Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2017 und 2018. Nach Medienberichten kann eine fehlerhafte Kommunikation von Steuergeräten bei niedriger Batteriespannung zum Ausfall des ABS führen. Betroffen sind der Trägheitssensor sowie die ABS-Einheit. Im Falle einer Fehlfunktion wird der fahrer durch eine Kontrollleuchte im Cockpit gewarnt.

Suzuki selbst war zu einer Stellungnahme nicht zu erreichen. Auf der Hersteller-Homepage wird der Rückruf unter dem Code 97EZ mit dem Austausch der IMU-Sensoreinheit gelistet.

Motorräder Tourer BMW K 1600 GT BMW K 1600-Rückruf Getriebe kann blockieren

Wegen Getriebeproblemen, die möglicherweise zum Blockieren des Hinterrads...

Suzuki Motorrad GSX-R 1000
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Suzuki Motorrad GSX-R 1000
Lesen Sie auch
Recht & Verkehr
BMW K 1600 GT
Tourer
Mehr zum Thema Rückruf
BMW G 310 R Dauertest
Recht & Verkehr
Aprilia Shiver 900 Handbremszylinder bremspumpe
Recht & Verkehr
Honda CRF 250 L
Modern Classic
Triumph Thruxton R
Modern Classic