Suzuki GSX-R 1000-Rückruf: ABS kann ausfallen

Suzuki GSX-R 1000-Rückruf ABS kann ausfallen

Suzuki muss rund 8.700 Maschinen der Baureihen GSX-R 1000 R und RZ zurückrufen. Eine fehlerhafte IMU-Sensoreinheit kann zum Ausfall des ABS führen.

Suzuki GSX-R1000R Suzuki

Betroffen vom Rückruf sind Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2017 und 2018. Nach Medienberichten kann eine fehlerhafte Kommunikation von Steuergeräten bei niedriger Batteriespannung zum Ausfall des ABS führen. Betroffen sind der Trägheitssensor sowie die ABS-Einheit. Im Falle einer Fehlfunktion wird der fahrer durch eine Kontrollleuchte im Cockpit gewarnt.

Suzuki selbst war zu einer Stellungnahme nicht zu erreichen. Auf der Hersteller-Homepage wird der Rückruf unter dem Code 97EZ mit dem Austausch der IMU-Sensoreinheit gelistet.

Zur Startseite
Suzuki GSX-R 1000
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Suzuki GSX-R 1000
Mehr zum Thema Rückruf
Harley-Davidson Pan America 1250 Special, Honda CRF 1100 L Africa Twin Adventure Sporrts ES, BMW R 1250 GS Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Indian FTR AMA by Workhorse Speed Shop
Verkehr & Wirtschaft
Continental TKC 80
Verkehr & Wirtschaft
Honda Goldwing 2021
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen