Riesiges Helm-Denkmal für Valentino Rossi

Pesaro errichtet Denkmal für Valentino Rossi Gigantischer Helm für Valentino Rossi

Valentino Rossi stammt aus Tavullia. Doch die Stadt Pesaro ehrt den 9-fachen Motorrad-Weltmeister mit einem Denkmal.

Helm-Denkmal für Valentino Rossi in Pesaro Comune di Pesaro
Helm-Denkmal für Valentino Rossi in Pesaro
Helm-Denkmal für Valentino Rossi in Pesaro
Helm-Denkmal für Valentino Rossi in Pesaro
Helm-Denkmal für Valentino Rossi in Pesaro 4 Bilder

Ein gigantischer Motorradhelm, 6 Meter hoch, 4 Meter breit und 400 Kilogramm schwer, wurde im Juli 2022 auf dem Piazzale D’Annunzio in der italienischen Stadt Pesaro errichtet. Als Denkmal für Valentino Rossi, der bei der festlichen Enthüllung persönlich anwesend war.

Valentino Rossis zweite Heimat

Bekanntlich stammt der 9-fache Motorrad-Weltmeister aus Tavullia, nicht aus dem zirka 15 Kilometer entfernten Adria-Küstenort Pesaro. Doch vor Ort erklärte er seinen persönlichen Bezug zur Stadt so: "Pesaro bedeutet mir sehr viel, denn mein Vater Graziano wurde hier geboren, und meine Eltern lernten sich hier kennen. Daher komme ich schon immer regelmäßig hierher, Pesaro ist meine zweite Heimat. Danke an alle, die an diesem Projekt beteiligt gewesen sind, der Helm ist echt toll geworden. Das ist eine große Ehre für mich."

Valentino Rossi
Motorsport

Motorradgeschichten aus Pesaro

Matteo Ricci, Bürgermeister in Pesaro, freute sich sichtlich über die Errichtung des außergewöhnlichen Denkmals und über die Anwesenheit des legendären Rennfahrers, der seit den 1990er-Jahren einen Popstar-Status innehat – nicht nur, aber natürlich besonders in Italien. Außerdem wies Ricci darauf hin, dass Pesaros Geschichte mehrere starke Verbindungen zum Thema Motorrad hat. Die Marke Benelli ist in Pesaro zuhause, zudem gibt oder gab es dort zwei Motorradmuseen: das Morbidelli-Museum sowie ein nationales Motorradmuseum. Nun erhofft der Bürgermeister sich Pilgerreisen der Rossi-Fans zwischen Tavullia und Pesaro. Hergestellt wurde der XXL-Helm von Riccardo Sivelli und Extralab, koordiniert von Massimiliano Santini. Auch Firmen aus Pesaro waren daran beteiligt: Prochima, Pesaro Colori, GTS Digital Print und Arturo Man.

Umfrage

Was sagen Sie zum Rücktritt von Valentino Rossi?
346 Mal abgestimmt
Der Doktor hat viel erreicht, aber jetzt war es an der Zeit aufzuhören.
Rossi ist immer noch schnell genug, er hätte weiterfahren sollen.

Fazit

Ein XXL-Helm als Rossi-Denkmal, das passt. Zum Standort Pesaro gibt es indes Erklärungsbedarf, und ob die Rossi-Fans von Tavullia nach Pesaro weiterpilgern, das wird man sehen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema MotoGP
Andrea Dovizioso.
Motorsport
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Motorsport
Ducati MotoE Prototyp ZDF
Elektro
Alex Marquez Gresini 2022
Mehr anzeigen