Kenny Roberts Yamaha YZR 500 OWJ1: 321.000 Dollar

Yamaha YZR 500 von Kenny Roberts Jr. bei Auktion 321.000 Dollar für eine gebrauchte 500er

Die Yamaha YZR 500, mit der Kenny Roberts Junior die Grand-Prix-Saison 1996 bestritten hatte, wechselte im Herbst 2022 den Besitzer – für 321.000 Dollar.

1996 Yamaha YZR500 OWJ1 Kenny Roberts Jr. bei Iconic Motorbikes Auctions (10/2022)
James Beck/RMD Motors
1996 Yamaha YZR500 OWJ1 Kenny Roberts Jr. bei Iconic Motorbikes Auctions (10/2022)
1996 Yamaha YZR500 OWJ1 Kenny Roberts Jr. bei Iconic Motorbikes Auctions (10/2022)
1996 Yamaha YZR500 OWJ1 Kenny Roberts Jr. bei Iconic Motorbikes Auctions (10/2022)
1996 Yamaha YZR500 OWJ1 Kenny Roberts Jr. bei Iconic Motorbikes Auctions (10/2022) 22 Bilder

Angeblich handelt es sich bei dieser Yamaha YZR 500 um das einzige verbliebene Exemplar des Typs OWJ1 aus der Saison 1996, das sich bisher noch außerhalb des Yamaha-Museums in Privatbesitz befand. Kenny Roberts Junior fuhr damit für das Yamaha-Werksteam.

Kenny Roberts Junior auf seinem Weg an die Spitze

Der damalige Team-Manager war sein Vater, Kenny Roberts Senior, bevor die beiden US-Stars ihr eigenes Rennteam für 1997 gründeten und über Modenas auf Suzuki wechselten. Mit der Yamaha YZR 500 erreichte Kenny Roberts Junior 1996 zwar nie das Podium und nur Gesamtrang 13, doch ein paar Jahre später kämpfte er sich zur Spitze vor. Mit Suzuki war er 1999 Vizeweltmeister und im Jahr 2000 Weltmeister. Weltmeister, wie "King Kenny", der Senior.

500er-Zweitakter mit 180 PS

Nach der Saison 1996, in der Loris Capirossi und Norifumi Abe übrigens zwei Rennen mit den Werks-Yamahas gewannen, ging Kenny Roberts Juniors YZR 500 zunächst in dessen Privatbesitz über. Später verkaufte er sie, und nach weiterem Besitzerwechsel gelangte sie im Jahr 2019 nach England. Dort wurde sie einer großen Inspektion unterzogen, was bei Rennmaschinen dieses Kalibers einen enormen Aufwand bedeutet. Dabei wurde auch der kapriziöse, wassergekühlte V4-Zweitaktmotor neu aufgebaut, für den Yamaha 180 PS Spitzenleistung angab. 180 PS aus 499 Zweitakt-Kubik! Bei nur circa 130 Kilogramm Gesamtmasse an Aluminium, Magnesium und Carbon! Das ging extrem giftig ab und konnte nur von den Besten der Besten beherrscht werden.

Wayne Rainey Comeback 2022
Motorsport

Yamaha YZR 500 im Sommer 2022 in Goodwood

Während in der Motorrad-Weltmeisterschaft MotoGP seit 2002 mit Viertaktmotoren gefahren wird, wurden 20 Jahre später, im Sommer 2022, noch einmal die biestigen 500er-Zweitakter gefeiert: In würdigem Rahmen, in England, beim Goodwood Festival of Speed. Dort wurde die YZR 500 von Kenny Roberts Senior gefahren, und sogar Wayne Rainey war nach 30 Jahren wieder auf seiner 1992er-YZR 500 mit von der Partie.

Motorsport

Versteigerung der YZR 500 im Herbst 2022

Anschließend wurde die ehemalige Roberts-Yamaha in die USA überführt, zum Auktionshaus Iconic Motorbikes Auctions nach Santa Monica in Kalifornien. Im Oktober 2022 lief die Versteigerung dieses extrem speziellen und seltenen Motorrads mit echter Motorsport-Historie. Ende Oktober, zum Ende der Auktion, stand das Höchstgebot schließlich bei knapp über 300.000 Dollar (circa 300.000 Euro). Doch damit war das hinterlegte, vom Verkäufer vorgegebene Mindestgebot nicht ganz erreicht. Bis zu 400.000 Dollar waren im Vorfeld erwartet worden. Direkt im Anschluss an die Versteigerung akzeptierte der Verkäufer ein nachgelegtes Angebot: 321.000 Dollar (circa 320.000 Euro). Über den neuen Besitzer ist bisher nichts bekannt. Vielleicht taucht er irgendwann mit dieser YZR 500 in Goodwood oder bei ähnlichen Klassik-Motorsportveranstaltungen auf.

Umfrage

26062 Mal abgestimmt
Zum Ersten, Zweiten uuuund ...! Wer würde bei einer echten Auktion ein Motorrad kaufen?
Ich mache nichts anderes.
So ein bisschen Nervenkitzeln wäre schon toll.

Fazit

Tatsächlich wurden 321.000 Dollar für eine gebrauchte 500er mit ein paar Schrammen bezahlt. Im Herbst 2022 für Baujahr 1996, Kilometerstand unbekannt. Aber natürlich nicht für irgendein durchgereichtes Stufenführerschein-Motorrad, sondern für einen echten Grand-Prix-Renner aus der Ära der legendären Zweitakt-500er. Konkret für jene Yamaha YZR 500, mit der Kenny Roberts Junior in der Grand-Prix-Saison 1996 fuhr. Immerhin war der ehemalige Werksrenner erst im Sommer 2022 bei der großen Inspektion, und einen Montageständer gab's gratis mit dazu.

Zur Startseite
Yamaha
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha
Mehr zum Thema MotoGP
GasGas ab 2023 im MotoGP
Motorsport
Rossi Roller
Sport & Szene
Joan Mir
Sport & Szene
MotoGP Gresini Racing Ducati 2022
Motorsport
Mehr anzeigen