Marc Marquez Honda

Marc Marquez lässt Saison-Auftakt in Katar aus

Marc Marquez noch nicht fit Saison-Auftakt in Katar fällt aus

Honda-Pilot Marc Marquez hat zusammen mit dem medizinischen Team vom Hospital Ruber Internacional entschieden, an diesem Wochenende nicht an den Start zu gehen. Damit verpasst er das erste Rennen der Saison 2021 in Katar.

15 Wochen nach der dritten Oberarm-Operation unterzog sich Marc Marquez einem weiteren medizinischen Check-up. Die behandelnden Ärzte sprachen zwar von einer guten Heilung, raten dem achtfachen Weltmeister aber von einem Rennstart ab. Man wolle angesichts des derzeitigen Stands der Knochenheilung nichts überstürzen und nicht das Risiko eingehen, den Oberarm dem Stress eines Rennwochenendes auszusetzen.

Marquez hatte zuletzt sein Training intensiviert und mit einer Honda RC213V-S erstmals auch wieder auf Rennstrecken trainiert.

Comeback erst zu Lauf 3

"Nach dem jüngsten medizinischen Check rieten mir die Ärzte, dass es das Vernünftigste sei, nicht am Katar-GP teilzunehmen und stattdessen den Reha-Plan fortzusetzen, an den wir uns in den vergangenen Wochen gehalten haben", bestätigte Marc Márquez. "Ich hätte liebend gern am WM-Auftakt teilgenommen, aber wir müssen weiter daran arbeiten, um die optimalen Bedingungen wiederherzustellen, die es uns ermöglichen, zum Wettbewerb zurückzukehren."

Die nächste medizinische Untersuchung wurde für den 12. April 2021 angesetzt. Das ist der Montag vor dem bereits dritten WM-Lauf in Portugal. Damit dürfte Marquez die beiden ersten Läufe in der MotoGP verpassen. Der Spanier hatte selbst bereits auf seinen Social-Media-Kanälen davon gesprochen, die ersten zwei Rennen zu verpassen.

Fazit

Marc Marquez muss den MotoGP-Saisonauftakt in Katar auslassen und wohl auch das Folgerennen. Ein mögliches Comeback könnte so erst in Portugal erfolgen.

Mehr zum Thema MotoGP
MotoGP Yamaha YZR-M1 60 Jahre Sonderlackierung Cal Crutchlow
Motorsport
Motorsport
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Motorsport
Aprilia MotoGP-Team 2021
Motorsport
Mehr anzeigen