Marc Marquez Honda HRC
Repsol Honda MotoGP Team 2022
Repsol Honda MotoGP Team 2022
Repsol Honda MotoGP Team 2022
Repsol Honda MotoGP Team 2022 9 Bilder

Marquez ab Austin GP wieder am Start

Marquez bei Austin GP wieder am Start Comeback nach Sehnerv-Problemen

Honda-MotoGP-Pilot Marc Marquez hatte nach seinem Crash in Indonesien wieder Probleme mit dem Sehnerv und unterzog sich erneut einer Zwangspause. In Austin, Texas, wird er wieder starten.

Marquez war beim Warm-Up zum GP von Indonesien schwer gestürzt. Zunächst wurde nach seinem Highsider nur eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert. Eine weitere Untersuchung nach seiner Rückkehr nach Spanien ergab aber, dass sich der Honda-Pilot bei seinem Sturz erneut am Sehnerv verletzt hatte, weshalb er erneut eine längere Zwangspause in Kauf nehmen musste.

Erneut Diplopie diagnostiziert

Damit litt der 29-Jährige erneut an den Sehstörungen, die ihn bereits im Vorjahr zeitweise außer Gefecht gesetzt hatten, erklärte Honda in einem offiziellen Statement. Die Lähmung des Sehnervs sei aber weniger stark ausgeprägt als bei der Verletzung im November 2021. Eine Operation sei nicht eingeplant, man habe sich für eine Konservative Behandlung entschieden.

Marc Marquez
Motorsport

Nach einer Woche wurde Marquez erneut untersucht. Dabei wurde zwar eine merkliche Verbesserung festgestellt, dennoch schloss Honda einen Einsatz von Marquez beim Rennen am 3. April 2022 in Argentinien aus.

In Texas soll es aber am 10. April soweit sein – Marc Marquez wird nach zwei verpassten Rennen wieder an den Start rollen. Dass er wieder fit ist, soll er auf einer Honda CBR 600 RR in Alcarras unter Beweis gestellt haben. Mit Zielsetzungen ist der 29-Jährige aktuell noch zurückhaltend, was seiner Gesundheit wahrscheinlich dienlich ist. Dennoch wird auch er im Hinterkopf haben, dass er bisher fast alle Rennen auf dem Circuit of Americas für sich entscheiden konnte.

Sehkraft in der MotoGP
Ratgeber

Fazit

Nach seinem Unfall in Indonesien unterzog sich MotoGP-Pilot Marc Marquez erneut einer Zwangspause. Nach dem Crash wurde erneut Diplopie diagnostiziert. Den GP in Argentinien musste Marquez deshalb auslassen. Sein Comeback feiert er dafür am 10. April in Austin, Texas.

Mehr zum Thema MotoGP
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Motorsport
Ducati Moto E
Motorsport
MotoGP-Schikane Red Bull Ring
Motorsport
Ducati MotoGP Jack Miller
Motorsport
Mehr anzeigen