MotoGP Argentinien MotoGP

MotoGP in Argentinien: Vertrag bis 2025 verlängert

MotoGP in Argentinien Vertrag mit Termas de Rio Hondo bis 2025 verlängert

Der MotoGP-Zirkus wird weitere drei Jahre in Argentinien gastieren. Das sieht eine jetzt bestätigte Vertragsverlängerung mit Termas de Rio Hondo bis zum Jahr 2025 vor.

Wie die Dorna jetzt bekanntgab, wurde mit dem argentinischen Ministerium für Sport und Tourismus, dem Nationalen Institut für Tourismusförderung in Argentinien (Inprotur) und der Regierung der Provinz Santiago del Estero sowie der OSD Group als lokaler Promoter der Rennstrecke Termas de Rio Hondo eine Vertragsverlängerung bis 2025 vereinbart. Der Lauf in Argentinien bleibt damit weitere drei Jahre auf dem Rennkalender der Motorradweltmeisterschaft. Aufgrund der Unterbrechung durch die Covid-19 Pandemie wurde der noch laufende Vertrag bereits bis 2022 bestätigt.

Termas de Rio Hondo war 2014 zum ersten Mal Gastgeber der MotoGP und schuf damit eine neue Heimat für die schnellste Motorradrennserie der Welt in Lateinamerika. "Die dreijährige Vertragsverlängerung für den Grand Prix von Argentinien ist eine fantastische Nachricht für die MotoGP und zeigt einmal mehr das unglaubliche Interesse an unserem Sport in diesem Land. Die beeindruckenden Zuschauerzahlen, die aus vielen verschiedenen Ländern zu dem Event strömen, und das großartige Feedback der Fahrer beweisen, wie wichtig unsere Präsenz in Argentinien und Lateinamerika wirklich ist", unterstreicht Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports.

Fazit

Die MotoGP verlängert mit der Rennstrecke in Agentinien und bleibt somit bis mindestens Ende 2025 Gast in Lateinamerika.

Mehr zum Thema MotoGP
Ducati Teaser MotoE Motorrad
Motorsport
MotoGP 2021
Motorsport
MotoGP
Motorsport
Valentino Rossi
Motorsport
Mehr anzeigen