Rio Motopark Brasilien MotoGP

MotoGP-Comeback in Brasilien: Ab 2022 wieder in Rio

MotoGP-Comeback in Brasilien Ab 2022 wieder in Rio

Ab 2022 wird die MotoGP wieder Station in Südamerika machen. Wie die Dorna mitteilt, hat man einen Fünf-Jahres-Vertrag mit dem Rio Motorpark abgeschlossen.

Der bislang letzte Motorrad GP in Brasilien fand 2004 statt. Gefahren wurde damals auf dem Autodromo Internacional Nelson Piquet in Jacarepagua in Rio de Janeiro. Diese Strecke wurde aber für die Olympischen Spiele 2016 abgerissen. Zuvor war Brasilien von 1995 an dauerhaft Gastgeber. Gefahren werden soll auf der derzeit im Bau befindlichen neuen Rennstrecke Rio Motopark in Rio de Janeiro, die im westlichen Stadtteil Deodoro entsteht. Finanziert wird das Projekt von privaten Investoren. Der Vertrag zwischen dem Rio Motorpark und der Dorna läuft bis 2026.

Die neue Rennstrecke ist 4,5 Kilometer lang und bietet sieben Links- und sechs Rechtskurven. Als Rundenzeit für die MotoGP wurden 1:38 Minuten errechnet. Fertiggestellt sein soll die neue Rennstrecke, die auch für die Formel 1 tauglich sein soll, 2021.

Mehr zum Thema MotoGP
MotoGP Sachsenring 2019
Motorsport
Alex Rins
Motorsport
Remy Gardner KTM
Motorsport
2011 Suter/BMW MotoGP CRT
Supersportler
Mehr anzeigen