Neuheiten 2022
Motorrad-Neuheiten 2022
1
Ducati Diavel Lamborghini Sperrfrist Ducati
Ducati Diavel Lamborghini Sperrfrist
Ducati Diavel Lamborghini Sperrfrist
Ducati Diavel Lamborghini Sperrfrist
Ducati Diavel Lamborghini Sperrfrist 11 Bilder

Ducati Diavel 1260 Lamborghini: Sportwagen-Flair

Ducati Diavel 1260 Lamborghini Mit Sportwagen-Flair für Sammler

Motorradhersteller Ducati hat sich mit der Konzernschwester Lamborghini zusammengetan und eine Sammleredition der Ducati Diavel 1260 entwickelt. Von der Ducati Diavel 1260 Lamborghini werden nur 630 Exemplare aufgelegt.

Der große Volkswagenkonzern ist Heimat vieler Marken. Unter anderem wohnen Ducati und Lamborghini unter diesem Dach. Jetzt haben sich beide zusammengetan und die Ducati Diavel 1260 Lamborghini entwickelt.

Supersportwagen als Design-Pate

Lamborghini Sian
Lamborghini

Der Einfluss des Sportwagenbauers Lamborghini auf den Power-Cruiser beschränkt sich aber auf eine Design-Patenschaft. In Bologna haben sie die Diavel nach dem Vorbild des Supersportwagens Lamborghini Siàn FKP 37 modelliert. der streng limitierte Hybrid-Sportwagen debütierte auf der IAA 2019 mit 819 PS als leistungsstärkster Lamborghini aller Zeiten. Wer seinerzeit kein Exemplar des rund 2,5 Millionen Euro teuren Sportwagens ergattern konnte, kann sich ja jetzt eventuell mit der dazu passenden Ducati trösten. Auch die ist streng limitiert – auf 630 Exemplare – und mit einem Preis von 34.990 Euro deutlich günstiger als der Lamborghini. Ok, der Preis liegt damit immerhin rund 10.000 Euro über dem einer Standard-Diavel 1260. Zu haben ist sie ab Dezember 2020. Käufer der Diavel 1260 Lamborghini erhalten die Möglichkeit, einen exklusiven Helm mit speziell auf das Modell abgestimmten Grafiken zu erwerben.

Viel Farbe und Karbon

Ducati Diavel Lamborghini Sperrfrist
Ducati

Zu den Features der Ducati Diavel 1260 Lamborghini zählen geschmiedete Leichtmetallfelgen und ein Rahmen, der wie die Räder in einem kupferfarbenen Look daher kommt. Einen Hauch Hightech bringen Anbauteile aus Sichtkarbon. So gefertigt sind die Hinterradabdeckung, die Auspuffendrohrverkleidung, die Tankseitenteile, das Lampengehäuse, das Windschild, der vordere Fender sowie Lufteinlässe und Kühlerabdeckungen. Die radial angeschlagenen Brembo-Bremssättel tragen ein rotes Lackkleid. Die restlichen Verkleidungsteile sind in der Sonderfarbe Gea Green, wie sie auch der Sian trug, lackiert. Auf den Flanken ist die Diavel zudem mit der Ziffer 63 gekennzeichnet – ein Hinweis auf das Gründungsjahr des Sportwagenbauers Lamborghini und eine Steilvorlage für die Limitierung auf 630 Exemplare. Jede Maschine trägt ein Aluminiumschild am Rahmen, in das die fortlaufenden Nummer eingraviert ist. Abgerundet wird das Sammlerstück durch hochwertige Öhlins-Federelemente.

Technisch ändert sich an der Diavel 1260 nicht. Es bleibt beim nach Euro 5 homologierten 162 PS und 129 Nm starken V2-Triebwerk. Das Gewicht sinkt durch die Schmiedefelgen und die Karbonanbauteile um drei Kilogramm.

Umfrage

Rechtfertigt die Einstufung als Sammlerstück jede Preisgestaltung?
832 Mal abgestimmt
Ja, solche Modelle sind immer ihr Geld wert.
Nein, in vielen Fällen sind die einfach überzogen.

Fazit

Die Ducati Diavel 1260 Lamborghini bietet außer einer Sonderlackierung, Schmiedefelgen und Karbonanbauteilen keinen echten Mehrwert gegenüber einer normalen Diavel. Beim Preis übertrifft sie diese aber um mehr als 10.000 Euro. Eben ein typisches Sammlerstück.

Ducati Diavel
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati Diavel
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
DAB Concept-E
Elektro
Ducati DesertX
Motorräder A-Z
Kymco DT X360
Roller
Super Soco CT-3
Elektro
Mehr anzeigen