Hookie Ant Cake Ösa Hookie.Co
Hookie Ant Cake Ösa
Hookie Ant Cake Ösa
Hookie Ant Cake Ösa
Hookie Ant Cake Ösa 14 Bilder

Hookie.Co baut Cake Ösa+ um

Hookie.Co baut Cake Ösa+ um Elektro-Kuchen wird zum Ameisen-Custombike

Die Dresdner Designer von Hookie.Co sind bekannt für treffliche Designs und die Umbaukits für das eigene Custombike. Für die Cake Ösa+ hat Hookie auch etwas im Angebot.

Dem E-Motorrad Cake Ösa ein belangloses Design zu unterstellen wäre wahrlich ein Affront. Doch das Bessere ist des Guten Feind und dieser "Feind" kommt aus Dresden und heißt Nico Müller. Der designende Teil von Hookie.Co schafft es mit vermeintlich einfachen und doch vortrefflichen Maßnahmen, der sehr strikt gezeichneten Ösa nicht nur neue Linien, sondern auch – bitte hinsetzen – ein großes Stück Alltagtauglichkeit zu geben, was für ein Custombike eher ungewöhnlich ist. Und wie immer bei Hookie.Co: Aus dem Design wird ein Umbaukit für den Heimschrauber.

Backmischung für den Elektrokuchen

Die Dresdner Backmischung für die Cake Ösa+ wurde "Ant" getauft (zu Deutsch "Ameise"), kostet 2.400 Euro und wiegt ungefähr 15 Kilo. Enthalten ist ein neuer LED-Scheinwerfer inklusive einer neuen Halterung von Hookie. So wird die etwas zerklüftet Front der Ösa deutlich beruhigt und die gesamte Ösa rückt in einen engeren Fokus. Direkt ins Auge fällt natürlich das komplett neu gestaltete Heckteil. Aus 3-Millimeter-starkem Aluminium formt Hookie eine Art Monocoque, welches kurz nach dem Lenkkopf auf den Profilrahmen der Ösa geschraubt wird, zum Sitz hin die Form eines Reitsattels imitiert und zum Abschluss ein neues taser-förmiges Rücklicht überspannt und dann als leicht motocrossiger Bürzel ausläuft. Gehalten wird das Aluminium-Teil von nur drei per 3D-Druck hergestellter Klemmen, die am Rahmen befestigt sind. Ebenfalls im Preis enthalten ist ein neues Polster – vegan hergestellt –,das in Kombination mit dem neuen Bodywork die Sitzposition um einen Zentimeter senkt.

Harley-Davidson LiveWire-Umbau JvB-moto Silent Alarm
Elektro

Ein weiteres wichtiges und äußerst cleveres Bauteil ist fast nicht zu erkennen: Unter dem strammen Rahmenrohr der Ösa+ montiert Hookie der Ant eine neue Fußrastenhalterung, die es erlaubt die Raste individuell zu positionieren. Selbst eine choppereske Sitzposition ist möglich. Neu ist ebenfalls der kleine Gepäckkorb auf dem Akku der Cake. Ebenfalls aus Aluminium gefertigt wird er mit einem langen Klettband befestigt und erlaubt den Transport kleinerer Gepäckstücke. Erweitert wird das Gepäckvolumen von einem speziellen für die Ant entworfenen Rucksack, der Satteltaschen ähnlich vorn über den Rahmen gelegt wird und an der neuen Verkleidung verzurrt wird. Abgerundet wird das Kit von LED-Blinkern, neuen Handgriffen und einem Aufkleber-Set zur Gestaltung der Ant.

3 – Wochen Lieferzeit

Wer seine Cake Ösa+ Ant noch weiter umbauen möchte, kann bei Hookie direkt eine neue Lackierung ordern und den Umbau auf 14-Zoll-Ballonreifen von Bridgestone stellen. Preis auf Anfrage. Das Kit ist in drei bis vier Wochen nach Bestellung geliefert.

Cake Ösa+

Serienmäßig kommt die Cake Ösa auf ein Gewicht von 99 Kilogramm, inklusive des Akkus mit 2,5 kwh. Der schafft mit dem 10 kW Motor und seinen 42 Nm die Ösa auf bis zu 90 km/h zu beschleunigen. Bis zu 84 Kilometer Reichweite sollen drin sein.

Umfrage

Wie stehen Sie zum Elektromotorrad?
18630 Mal abgestimmt
Kommt für mich nicht in Frage.
Für den urbanen Verkehr die Zukunft des Zweirads.
Am Elektromotorrad führt kein Weg vorbei.

Fazit

2.400 Euro für das Heimwerker-Kit oder 16.000 Euro für eine komplett umgebaute Ant von Hookie, natürlich inklusive einer neuen Cake Ösa+. Klingt fair für ein Elektro-Custombike dessen E-Basis schon gut 10.000 Euro kostet.

Mehr zum Thema Custom-Bike
Honda Super Cub Custombike
Klassiker
Honda Dominator Custombike Earth Motorcycles
Enduro
BMW R 18 Bobber Ironwood
Chopper/Cruiser
Moto Guzzi 1100 Sport Custombike Foundry
Modern Classic
Mehr anzeigen