Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Super Soco CT-3: 180 Kilometer Reichweite mit 25 PS

Super Soco CT-3 2022 Neuer Maxi-Roller mit 25-E-PS

Die australisch-chinesische Kooperation engagierte sich bisher im Bereich der 125er-E-Kräder. Mit dem CT-3 geht Super Soco einen Schritt weiter und bringt einen Maxi-Roller mit 25 PS.

Super Soco CT-3 Super Soco
Super Soco CT-3
Super Soco CT-3
Super Soco CT-3
Super Soco CT-3 6 Bilder

Super Soco kennen wir vor allem von apart designten E-Motorräder der 125er oder A1-Klasse. Größer wollten die Australier und Chinesen – oder umgekehrt – bisher nicht gehen. Auf der jährlich abgehaltenen Zweiradmesse Cima, der Eicma Chinas, hat Super Soco mit dem CT-3 die Jagd im lukrativen Revier der Maxi-Roller eröffnet.

Super Soco CT-3

Neben dem futuristisch gestylten CE-04 von BMW ist der CT-3 von Super Soco derzeit der einzige elektrisch angetriebene Maxi-Scooter. Allerdings fährt der CT-3 in einer ganz anderen Leistungsklasse als der BMW. Die 25 PS des Super Soco lassen ihn eher im Bereich einer Vespa GTS 300 verorten. Der CE-04 fährt mit seinen 42 PS eher auf Augenhöhe mit einem Yamaha T-Max. 170 bis 180 Kilometer gibt Super Soco als mögliche Reichweite an. Ermöglichen soll die ein 7,2 kWh großer Akku, der in drei Stunden vollgeladen ist. Maximal 125 km/h erreicht der CT-3, die von einer ABS-gesteuerten Doppelscheibe vorn eingebremst werden. Allerdings erst wenn der E-Motor seine maximale Bremskraft per Rekuperation erbracht hat. All diese Werte und Daten zeigt ein 7-Zoll großes TFT-Display an, dass per Smartphone-App weitere Funktionen bietet. Wie bei der kleinen Schwester CPX ist eine Rückfahrhilfe zu erwarten.

Neuer Antrieb

Eben diese CPX ist bisher das Flaggschiff der Roller von Super Soco und mit der hat der neue CT-3 technisch wenig gemeinsam. Allem voran der Antrieb. Die CPX hat einen Radnabenmotor mit 4,8 Kilowatt. Damit sind die 18 Kilowatt der CT-3 nicht machbar und bedingt die Entwicklung eines neuen Antriebes für die CT-3. Der E-Motor sitzt vor der Schwinge und treibt per Riemen das Hinterrad an.

Elektro-Harley Harley-Davidson LiveWire Serienversion
Elektro

Mögliche Preise

Gemessen am aktuellen Top-Modell der CPX für 5.549 Euro und ihrer Einstufung als A1-Kraftrad muss die CT-03 mehr kosten. Die bereits erwähnte Vespa GTS 300 liegt aktuell bei 6.610 Euro. Und genau zwischen diesen beiden Beträgen wird Super Soco die CT-03 platzieren, was gut 6.000 Euro bedeutet.

Umfrage

Welches Elektro-Konzept auf zwei Rädern kommt für euch in Frage?
43633 Mal abgestimmt
Wenn, dann nur ein leistungsstarkes Elektromotorrad.
Ein Elektroroller für's Pendeln und den Stadtverkehr kann ich mir vorstellen.
Ein kleines, wendiges Elektromopped macht bestimmt Spaß.
Gar keins.

Fazit

Elektrischer Maxiroller mit 25 PS, gefälliger Optik und moderner Technik: der neue CT-3 Super Soco bringt solch ein Fahrzeug nahezu ohne Ankündigung. 180 Kilometer Reichweite und drei Stunden Ladezeit klingen gut, die denkbaren 6.000 Euro auch. Jetzt muss der neue Roller nur noch nach Europa kommen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Husqvarna Vitpilen 125 Erlkönig
Naked Bike
Erlkönig KTM 1290 Super Duke GT (11/2022)
Tourer
KTM 890 SMT Erlkönig
Supermoto
Erlkönig KTM RC 990 (11/2022)
Supersportler
Mehr anzeigen