Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Verge TS Ultra: Elektromotorrad mit 204 PS

Verge TS Elektromotorrad aus Finnland Über 200 PS im Hinterrad für über 50.000 Euro

Der finnische Hersteller Verge Motorcycles legt für 2023 eine neue Topversion nach, die TS Ultra: 204 PS, 200 km/h, 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Radikal.

Verge TS Ultra (2023) Verge Motorcycles
Verge TS Ultra (2023)
Verge TS Ultra (2023)
Verge TS Ultra (2023)
Verge TS Ultra (2023) 37 Bilder

Ab 2018 wurde die einzigartige Verge TS in Seinäjoki in Finnland von einem zehnköpfigen Team entwickelt. Ab 2020 wurden Vorbestellungen und Anzahlungen entgegengenommen, doch erst 2022 kam die Produktion langsam in Schwung. Anfang Januar 2023 präsentierte Verge Motorcycles zur CES in Las Vegas die neue Topversion TS Ultra.

Neue Topversion ab 2023: Verge TS Ultra

Sensationelle Daten nennt Verge für die neue Topversion TS Ultra: 150 kW (204 PS) Spitzenleistung, 1.200 Nm maximales Drehmoment direkt am Hinterrad, 200 km/h Höchstgeschwindigkeit und 2,5 Sekunden für den Dragster-Sprint aus dem Stand auf 100 km/h. Sekundär ebenfalls beeindruckend ist die genannte Schnellladedauer von nur 25 Minuten sowie die Reichweite von bis zu 375 Kilometer. Mit der bisher von Verge genannten Batteriekapazität – 20,2 kWh – erscheint die Reichweite allerdings unrealistisch. Ab dem 4. Quartal 2023 soll die Verge TS Ultra ausgeliefert werden. Preis in Deutschland: ab 54.431 Euro. Für 1.000 Euro Anzahlung kann sie bereits bestellt werden. Verschiedene Farben, matt oder glänzend, sowie Sitzpolsterbezüge dürfen ausgewählt werden.

Fahrbericht Energica Experia
Elektro

Erstes Erscheinen im Sommer 2018 als RMK E2

Erste Computerretuschen der RMK E2 wurden bereits im Sommer 2018 veröffentlicht. Auf der Motorcycle Show in Helsinki im Februar 2019 wurde dann ein erster Prototyp präsentiert. Zudem fanden damals bereits ausgiebige Tests unter anderem auf dem Alastaro Racing Circuit statt. Im Herbst 2019 war das Bike dann auch auf der EICMA in Mailand zu sehen. Im Mai 2020 kündigte der finnische Hersteller an, dass das Elektromotorrad tatsächlich in Produktion gehen soll. Allerdings wird das Bike nicht mehr RMK E2 heißen, sondern Verge TS.

RMK E2 - Elektromotorrad aus Finnland.
RMK
Februar 2019: Besucher der Motorcycle Show in Helsinki konnten erstmals diesen Prototyp bestaunen.

Verge TS mit scheinbar nabenlosem Hinterrad

Am futuristischen Design, das an Robocop oder die Transformers erinnert, hat sich seit Erscheinen der ersten Bilder nichts Wesentliches geändert. Das Aluminium-Chassis nimmt den Akku-Pack auf. Als Vorderradführung kommt eine Upside-down-Telegabel zum Einsatz, wie das Federbein wahlweise von Wilbers oder von Öhlins, kombiniert mit Doppelscheibenbremse und radial angeschraubten Vierkolbenzangen von Brembo. Die markanteste Besonderheit der Verge TS ist ihr scheinbar nabenloses Hinterrad. Zwischen der XL-Nabe mit 15 Zoll Durchmesser und dem 17-Zoll-Hinterreifen befindet sich der elektrische Radnabenantrieb. Hierbei kommt eine Felgenringbremse mit 15 Zoll Durchmesser zum Einsatz, die an die Vorderradbremsen von Buell erinnert. Da der elektrische Antrieb eine gewisse Baubreite beansprucht, um leistungsstark dimensioniert zu sein, bringt er zwangsläufig einen extrabreiten Hinterreifen mit sich. Format: 240/45 ZR 17. Insgesamt wiegt das fette Hinterrad mitsamt Antrieb circa 50 Kilogramm – ungefederte Masse, wohlgemerkt.

Ca. 250 kg Gewicht und steiler Lenkkopfwinkel

Als Gesamtgewicht der Verge TS werden circa 250 Kilogramm genannt. In Verbindung mit 1.550 Millimetern Radstand und dem schweren, breiten Hinterrad lässt das in Sachen Handling nichts Gutes ahnen. Doch der Lenkkopf steht mit 68,5 Grad extrem steil, um die Handicaps auszugleichen. Bei einer kurzen Probefahrt mit einer Verge TS konnten wir feststellen, dass das Handling tatsächlich nicht allzu sehr von dem anderer starker Naked Bikes abweicht.

Von 320 Nm und 50 kW bis 1.200 Nm und 150 kW

Ursprünglich, als RMK E2, sollte dieses Elektro-Konzept von einem 50 kW starken Motor mit 320 Nm maximalem Drehmoment angetrieben werden. Doch diese Zahlen wurden von Verge über die Jahre deutlich nach oben geschraubt. Von der Standardversion Verge TS mit 80 kW und 700 Nm über die TS Pro mit 102 kW und 1.000 Nm bis zur neuesten Topversion TS Ultra mit 150 kW und 1.200 Nm. Wobei das extreme Drehmoment hier direkt im und am Hinterrad wirkt und selbstverständlich von einer Schlupfregelung im Zaum gehalten wird.

Davinci DC100 EICMA 2022
Elektro

Startpreis ab 24.990 Euro

Ab 2020 konnte die Verge TS auf der Hersteller-Website vorbestellt werden. Als Reservierungsgebühr wurden zunächst 2.000 Euro genannt. Der Grundpreis für das Elektromotorrad sollte bei 24.990 Euro liegen. Die ersten Fahrzeuge sollten eigentlich ab 2020 ausgeliefert werden. Stand Januar 2023 gibt's die Standardausführung der Verge TS in Deutschland ab 33.011 Euro, und als Liefertermin wird September 2023 genannt. Ab Mai 2023 soll die stärkere TS Pro ausgeliefert werden, Preis in Deutschland: ab 36.581 Euro. Und im 4. Quartal 2023 soll die Topversion TS Ultra folgen, ab 54.431 Euro.

Umfrage

Welches Elektro-Konzept auf zwei Rädern kommt für euch in Frage?
46652 Mal abgestimmt
Wenn, dann nur ein leistungsstarkes Elektromotorrad.
Ein Elektroroller für's Pendeln und den Stadtverkehr kann ich mir vorstellen.
Ein kleines, wendiges Elektromopped macht bestimmt Spaß.
Gar keins.

Fazit

Nicht wenige dürften bei der ersten Vorstellung des Prototyps RMK E2 anno 2019 gedacht haben, dass das finnische Elektromotorrad niemals in Produktion gehen wird. Doch als Verge TS wird dieses Phänomen mit dem scheinbar nabenlosen Hinterrad immer stärker. Anfang Januar 2023 wurde die neue Topversion präsentiert, die Verge TS Ultra mit sensationellen Eckdaten: 150 kW (204 PS), 1.200 Nm, 200 km/h, 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Allerdings ist die Ultra auch ultrateuer: über 50.000 Euro.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Hyosung GV 250 DRA
Chopper/Cruiser
Harley-Davidson X 350 Qianjiang QJ Motor
Motorräder
Xiangshuai Brotherhood Wolverine XS800 (2022)
Chopper/Cruiser
Elektro-Royal Enfield Elektrik01
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen