Motorradmesse in Mailand
EICMA 2021
Präsentiert von

KTM 490er-Modelle: Österreicher bringen kleine Zweizylinder

KTM 490er-Modelle 2022 Österreicher bringen kleine Zweizylinder

Bereits im Dezember 2018 hatte KTM-Boss Pierer bestätigt, dass KTM an 500er-Zweizylindermotoren arbeitet. Der Twin soll gleich fünf neue Modelle befeuern. Es häufen sich Gerüchte, der neue Motor käme noch 2022.

KTM 390 Duke Hersteller

Der neue Zweizylinder, der bei Kooperationspartner Bajaj in Indien gefertigt werden soll, wird wohl mit 490 cm³ Hubraum antreten. Zudem soll der flüssigkeitsgekühlte Parallel-Twin über Vierventiltechnik, zwei obenliegende Nockenwellen und ein Sechsganggetriebe verfügen. Die Leistung soll bei 55 bis 60 PS liegen. Auf den jeweiligen Einsatzzweck angepasst werden die Twins per Mapping und Getriebeübersetzungen. Dieser neue Motor scheint bereits in Betrieb zu sein, und zwar in der neuen CF Moto 450 SR, dem asiatischen Kooperationspartner von KTM.

Neuer Twin

Der Twin in der CF Moto ist eine komplette Neuentwicklung und ähnelt den bekannten Zweizylindern der Modelle mit 300 und 400 Kubik in keiner Weise. Neben den offensichtlichen Unterschieden an Gehäuse, Bauweise und Winkel der Zylinderbank, liegt die eigentliche Neuigkeit im Inneren. CF Moto gibt als Zündversatz den derzeit beliebten Winkel von 270 Grad an, sprich: der Motor klingt und läuft wie ein V2 mit 90 Grad Zylinderwinkel oder Hubzapfenversatz oder wie die aktuellen Top-Reihentwins der Premiummarken, während die KTM-Reihentwins mit einem Versatz von 75 Grad arbeiten.

CF Moto 450 SR 2022
CF Moto
Der neuen Twin von KTM-Partner CF Moto dürfte die neuen KTMs mit mehr Hubraum antreiben.

In China hat der Motor exakt 450 Kubik, leistet 50 PS und 39 Nm Drehmoment. Für Europa werden A2-konforme 47,6 PS oder 35 kW erwartet, denen rein rechtlich allerdings 175 Kilo Mindestgewicht gegenüberstehen müssen. Mit Blick auf die 300 SR mit ihren fahrfertigen 165 Kilo und der möglichen Konkurrenz Yamaha R3 und der Konzernschwester RC 390 mit 42 und 44 PS, wäre eine 450 SR mit 48 PS viel zu schwer. Sprich: Wenn die CF Moto 450 SR kommt und später womöglich eine 490 Duke und RC 490, dann wird sie nicht mehr als 165 Kilogramm wiegen und gut 44 PS haben. Einziges Manko auf dem Papier: Mit 39 Nm aus 450 Kubik leistet der Twin nur 2 Nm als der aktuelle KTM-Single. Jedoch: Wenn der Hubraum von 450 auf 490 Kubik wächst, steigt das Drehmoment mit.

Von Duke über Adventure bis RC

KTM Zukunftsfahrplan
KTM
Fünf Modelle in der Zeile 490er sind zumindest geplant. Ob und welche davon kommen, ist nicht klar.

Im KTM-Modell-Fahrplan aus dem Frühjahr 2021 sind die Modelle KTM 490 Duke, KTM RC 490, KTM 490 Adventure, KTM 490 Supermoto und KTM 490 Enduro abgebildet. Ob davon alle Varianten für alle Märkte geplant sind, ist nicht bekannt. Sie sollen vor allem auf den Wachstumsmärkten in Asien gegen japanische Wettbewerber punkten. Die zweizylindrigen 490er sollen die bestehenden 390er-Einzylinder-Modelle aber nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Fazit

Es mehren sich Gerüchte, der neue KTM-Motor käme noch 2022. Derzeit sind vor allem asiatische Medien umtriebig dabei, das Thema 490er-KTMs zu pushen. Befeuert werden diese Gerüchte natürlich vom neuen 450er-Motor von KTM-Partner CF Moto, der mit seinen Leistungsdaten perfekt passen würde.

Zur Startseite
KTM
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über KTM
Mehr zum Thema EICMA
Arc Vector Update Juli 2022
Elektro
BSA Gold Star 650 2022
Naked Bike
TVS Zeppelinh 2022
Chopper/Cruiser
Moto Guzzi V100 2022
Modern Classic
Mehr anzeigen