Motorradmesse in Mailand
EICMA 2021
Präsentiert von
EICMA neues Logo EICMA
Sitzproben auf der EICMA 2019 Aprilia RS 660
Sitzproben auf der EICMA 2019 Kawasaki Ninja 650
Sitzproben auf der EICMA 2019 Kawasaki Ninja 650
Sitzproben auf der EICMA 2019 Kawasaki Ninja 125 50 Bilder

EICMA 2021: November steht, weitere Zusagen

EICMA 2021 vom 23. bis 28. November Große Hersteller dabei, Ticketverkauf läuft

In 2020 musste die Zweiradwelt bedingt durch Corona auf die EICMA in Mailand verzichten. Für 2021 ist die EICMA wieder fest für November eingeplant. Und auch immer mehr prominente Aussteller sind bereits bestätigt. Und auch der Ticketverkauf ist endlich gestartet.

Die EICMA 2021 soll vom 23. bis 28. November 2021 ihre Pforten öffnen. Am 23. und 24. November sind aber nur Presse und Fachleute zugelassen. Tickets sind nun im EICMA-Shop verfügbar. Für Messebesucher gelten allerdings weiter Corona-Auflagen. Gefordert werden der italienische Green Pass oder ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Am Messegelände werden Testzentren eingerichtet. Zudem gilt beim Messebesuch die 1-Meter-Abstands-Regel sowie die Maskenpflicht. Die Preise für das Tagesticket für Erwachsene starten bei 14 Euro in der Vorzugsaktion, später dann ab 19 Euro.

Ursprünglich war die 78. Auflage der Zweiradmesse bereits für den 9. bis 14. November geplant, wurde aber im Zuge der Harmonisierung von Messeterminen in Mailand dann aber um zwei Wochen nach hinten verschoben. Bereits jetzt proklamieren die Veranstalter zahlreiche Anmeldungen wichtiger Branchengrößen.

Große Hersteller sagen zu

Die EICMA, auch bekannt als Mailänder Salon, hatte im Jahr 2019 noch Rekorde gemeldet. Fast 800.000 Besucher waren nach Angaben der Veranstalter an den zwei Fachbesucher- und vier Publikumstagen auf die Messe geströmt. 1.187 Marken stellten in acht Hallen ihre Produkte aus. Fast zwei Drittel von ihnen kamen aus dem Ausland; insgesamt waren Hersteller aus 43 Ländern auf die EICMA 2019 vertreten. Auch für 2020 war die Messe offenbar bereits im Februar komplett ausgebucht.

Nachdem bereits verschiedenen Motorradhersteller nach neuen Präsentationsformaten Ausschau halten, teilt die EICMA mit, dass Honda als großer internationaler Player bei der 2021er Ausgabe auf jeden Fall mit am Start ist. Die Japaner hätten ihre Teilnahme offiziell bestätigt. Ebenfalls in Mailand am Start sein wird der indische Motorradhersteller Royal Enfield mit seinen Neuheiten. Bereits Zugesagt hat der italienische Hersteller Benelli und auch Yamaha verkündet, dass sie im November in Mailand ausstellen werden. Mit einem größeren Stand, um den Besuchern mehr Raum und somit Abstand zu einander geben zu können. Ebenfalls ausstellen werden im November Suzuki, Kymco und MV Agusta, die 2021 ihre Neuheiten erneut in Mailand vorstellen wollen.

Honda Neuheiten auf der Eicma 2019
Jörg Künstle

Dazu Timur Sardarov, CEO von MV Agusta: " Für MV Agusta ist die EICMA ein regelmäßiger Termin, den man nicht verpassen darf, ein Schaufenster von großem Prestige, wo unsere in Italien hergestellten Motorräder, die mit avantgardistischer Technologie und Technik gebaut werden, ihren Stil und ihre Stärke, aber auch große Handwerkskunst und Know-how, das in 75 Jahren reiner Leidenschaft erworben wurde, zum Ausdruck bringen können. Wir haben im Laufe der Jahre unsere wichtigsten neuen Modelle auf der EICMA vorgestellt und auch in diesem Jahr werden wir es nicht versäumen, Fans und Fachleute zu überraschen und zu überzeugen."

Anfang September bestätigt Triumph Motorcycles die Teilnahme an der diesjährigen Messe zu Mailand und dürfte wohl der erste Hersteller sein, der sich kurzfristig noch verbindlich äußert. Man darf gespannt sein, wer noch folgt. Andrea Buzonni, CEO Triumph Motorcycles Italia und früher schon bei Benelli, BMW Motorrad und Ducati, unterstreicht die Teilnahme der Briten: "Mit großer Freude bestätigen wir unsere Teilnahme an der EICMA, denn wir wollen den vielen Motorradfans, die sich jeden Tag für die Triumph-Familie entscheiden, immer näher kommen. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Möglichkeit, unsere Motorräder persönlich zu sehen und anzufassen, eine Erfahrung ist, die immer noch von großem Wert ist, insbesondere in einem Kontext wie dem, den wir in den letzten Monaten erlebt haben. Wir werden auf der EICMA 2021 neue Features vorstellen, die sicher auf großes Interesse stoßen werden."

Bestätigt ist auch die Teilnahme von Piaggio, die mit den Marken Aprilia, Moto Guzzi und Vespa vertreten sein werden. Ebenfalls in Mailand ausstellen wird der taiwanesische Zweiradhersteller SYM. Zuletzt bestätigte Zero Motorcycles die Teilnahme mit den Elektromodellen der kalifornischen Firma.

Aussteller EICMA 2021

stellt aus stellt nicht aus
Triumph Harley-Davidson
Zero BMW
Suzuki KTM
Piaggio Husqvarna
Kawasaki Peugeot
Honda Ducati
Moto Guzzi Indian
Aprilia  
Royal Enfield  
Mash  
Moto Morini  
Benelli  
Yamaha  
Vespa  
CF Moto  
Fantic  
MV Agusta  
Sym  
Kymco  

Umfrage

Online-Event statt klassischer Messe - ist das der richtige Weg?
1073 Mal abgestimmt
Ja, da ist zeitgemäß.
Nein, ich will die klassische Messe behalten.

Fazit

Die EICMA gilt als eine der weltweit wichtigsten Motorradmessen. Die Veranstalter sind zuversichtlich, dass die 78. Auflage im Herbst 2021 steigen kann. Die Fans würden es sich wünschen.

Mehr zum Thema EICMA
Kawasaki Versys 1000 SE Tourer
Enduro
Brixton 1200
Modern Classic
CF Moto 1250 TR-G 2021 China
Tourer
Moto Guzzi V100 2022
Modern Classic
Mehr anzeigen