Women Riders World Relay (WRWR)

Weltweit größte Motorrad-Staffelfahrt

Women Riders World Relay WRWR 2019 Women Riders World Relay WRWR 2019 Women Riders World Relay WRWR 2019 Women Riders World Relay WRWR 2019 Women Riders World Relay WRWR 2019 Women Riders World Relay WRWR 2019 Women Riders World Relay WRWR 2019

Die weltweit größte Motorrad-Staffelfahrt WRWR setzt sich aus einem hölzernen Staffelstab, über 15.000 Mitgliedern und rund 200 Fahrerinnen aus 80 Ländern zusammen. Es geht darum die Power der Motorrad fahrenden Frauen zu demonstrieren.

In Motorrad- und Zubehörgeschäfte zu gehen und eine nur „kleine Auswahl, kombiniert mit stereotypem Pink zu sehen“, davon hatte Hayley Bell aus Großbritannien die Nase voll. Mit dem Women Riders World Relay und all den mitfahrenden und mitwirkenden Bikerinnen, will sie das Argument entkräften, es gäbe keinen Markt für motorradfahrende Frauen. „Ich möchte der Branche die Kraft zeigen, die hinter dem Markt steht, der bislang noch ignoriert wird.“

Staffelfahrt läuft seit Februar 2019

Im August 2018 gründete Hayley Bell die Facebook-Gruppe „WRWR – Women Riders World Relay“. Ihr Ziel: Eine „weltweite Schwesternschaft inspirierender Frauen“, um Mut, Abenteuer, Einheit und Leidenschaft fürs Motorradfahren zu fördern.

Women Riders World Relay WRWR 2019 Foto: WRWR

Am 27. Februar 2019 startete dann die Staffelfahrt in Großbritannien. Zwölf Monate wird der handgefertigte Staffelstab nun von Bikerin zu Bikerin, durch 100 Länder, einmal um die Welt gereicht. Es begann mit Etappen von Manchester nach London, von London nach Paris, von Paris nach Pamplona und so weiter. Die Fahrerinnen werden „Guides“ genannt. Jede Fahrerin verewigt sich auf dem Stab mit ihrer Unterschrift.

Wie kann ich Guide beim WRWR werden?

Egal, ob du ein Dreirad, eine 250er oder eine 1.000er fährst – jede kann mitfahren. Als „Guide“ absolvierst du mindestens eine Tagestour und stellst sicher, dass der Staffelstab zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, um ihn der nächsten Fahrerin zu übergeben. Auf der WRWR-Website könnt ihr euch folgendermaßen als Fahrerinnen registrieren:

1. Schritt – für eine Route entscheiden: Wählt auf der Weltkarte zuerst das Gebiet, dann das Land aus, in dem ihr als Teil des WRWR fahren möchtet. Wenn ihr ein Land ausgewählt habt, seht ihr die einzelnen Routen, die für das Land vorgesehen sind. Die Routen könnt ihr aufklappen, dann seht ihr die detaillierten Infos zu der jeweiligen Tour.

2. Schritt – Registrierung: Fülle auf der WRWR-Site die „Guardian-Registrierung“ aus.

3. Schritt – Kosten: Wähle aus zwei Optionen. Entweder die Basicvariante für umgerechnet 5,80 Euro (5 £) oder das Paket für umgerechnet rund 30 Euro (25 £) mit WRWR-Guardian-T-Shirt, Patch, Aufkleber und Teilnahmezertifikat.

Für jede Tour kann es beliebig viele Fahrerinnen geben. Nach Deutschland kommt der Staffelstab am 23. April 2019 bei Weil am Rhein. Über fünf Etappen geht es bis zum 27. April dann weiter bis an die Grenze nach Luxemburg. Enden soll die globale Staffelfahrt dann im Januar 2020 in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Zeitplan und Länder

  • Februar: Schottland
  • März: Irland, Wales, England, Frankreich, Spanien, Portugal, Andorra, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegovina, Montenegro
  • April: Albanien, Mazedonien (FYROM), Serbien, Ungarn, Slowakei, Polen, Tschechien, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Deutschland, Luxemburg, Belgien, Niederlande
  • Mai: Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Weißrussland, Ukraine, Rumänien
  • Juni: Bulgarien, Griechenland, Türkei, Iran, Pakistan
  • Juli: Indien, Nepal, Bangladesch, Myanmar, Laos
  • August: Vietnam, Kambodscha, Thailand, Malaysia, Singapure, Indonesien, Australien
  • September: Neuseeland, Kanada
  • Oktober: USA, Mexiko, Belize, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica
  • November: Panama, Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Uruguay
  • Dezember: Paraguay, Brasilien, Südafrika, Namibia, Botswana
  • January: Zimbabwe, Mosambik, Tansania, Kenia, Oman, Vereinigte Arabische Emirate
Zur Startseite
Supersportler Honda CBR 1000 RR Fireblade Dauertest Honda CBR 1000 RR Fireblade (SC77) im 50.000 km-Dauertest Noch knapp 2.000 km bis zum Finale Aprilia Concept RS 660 (2019) Kommt Serienmodell 2020?
1000PS
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
Anzeige
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi