K-Speed
9 Bilder

Honda Super Cub von K-Speed

Kultbike im Custom-Look

Die Honda Super Cub mobilisiert nicht nur weltweit Millionen Menschen, sie inspiriert auch zahlreiche Umbauer. K-Speed aus Thailand hat sie zur Custom-Cub umgebaut.

Und der Custom-Umbau von K-Speed ist ein echter Show-Stopper. Zum absoluten Hingucker machen die K-Speed Cub die 17 Zoll großen Räder, die mit 4,5 Zoll breiten Firestone-Rillen-Reifen und vollflächigen Carbon-Abdeckungen bestückt wurden.

Neue Verkleidungsteile

Hinter dem Fahrersitz wurde die Super Cub komplett gekappt, das Hinterrad läuft in einer verlängerten Schwinge quasi frei. Dazu gibt es eine offen laufende Antriebskette sowie zwei neue, fette Federbeine.

K-Speed
Scheibenrad und fetter Auspuff.

Neu geformte und perforierte Seitenteile stammen von Aufbaupartner Storm Aeropart. Die liefern auch die neuen Beinschilder sowie die neue Frontmaske samt Gabelverkleidung. Auf einen Vorderradkotflügel verzichtet K-Speed komplett. Das Cockpit wurde auf einen Analogtacho in Beinschild und einen flachen Rohrlenker reduziert.

Ausatmen darf die Custom-Cub von K-Speed durch einen kurzen Schalldämpfer. Für mehr Bremspower ist auch das Hinterrad mit einer Scheibenbremse aufgerüstet.

Neben dem aktuellen Custom-Umbau hat K-Speed noch Versionen mit deutlich mehr Retro-Anteilen im Programm. Die Honda Cub ist eben auch als Custom-Bike ein Bestseller.

Zur Startseite
Motorräder Modern Classic Royal Enfield Interceptor INT 650 im Dauertest. Royal Enfield Interceptor INT 650 im 50.000 km-Dauertest Schon über 16.000 Kilometer abgespult

Alles, was wir mit der Royal Enfield Interceptor INT 650 erleben.

Honda Motorräder Super Cub C125
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder Super Cub C125
Mehr zum Thema Custom-Bike
Yamaha XSR TT 700 von Capelos Garage und Elemental Rides
Enduro
Moto Guzzi V7 Tomoto Tom Dixon
Modern Classic
Bad Winners Motokit Ducati Scrambler
Modern Classic
HookieCo BMW R nine T Customumbau
Modern Classic