Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Norton Commando 961 für 2023: Neue, alte Nortons

Norton Commando 961 GT und CR für 2023 Nortons Neustart mit altem Material

Norton bringt die Commando 961 zurück auf den britischen Markt – und derzeit nur dort. Als SP und Café Racer geht es ab 16.499 Pfund Sterling los.

Norton Commando 961 2023 Norton
Norton Commando 961 2023
Norton Commando 961 2023
Norton Commando 961 2023
Norton Commando 961 2023 14 Bilder

Nach dem sehr turbulenten Jahrzehnt der Gardner-Ära kehrte bei Norton und dem neuen Investor TVS produktive Ruhe ein beim britischen Hersteller. Mit einem neuen Werk startete Norton zwar, und trotz aller Finanzkraft der indischen TVS hat keiner in 2 Jahren komplett neue Motorräder erwartet. Mit viel Aufwand arbeitet Norton die Motorschäden der alten Norton-Modelle am Reißbrett auf. Erst der V4, jetzt die Twins der Commando-Reihe.

Norton Commando 961 für 2023

Optisch und technisch hat sich wenig bis nichts geändert bei der 961er. Der alte Stoßstangen-Twin leistet weiterhin gut 77 PS sowie 80 Nm Drehmoment. Die Drehzahlen sind mit 7.250/min für die Leistung und 6.300/min für die Kraft dem Motorkonzept angemessen: Stoßstangen-Motoren sind keine Hochdrehzahlkonzepte. Ob Norton den Twin mit 961 Kubik über die Euro-5-Hürde gehoben hat, ist nicht bekannt, die Leistungsdaten gleichen denen der Euro-4-Variante zu sehr, und das exklusive Anbieten nur in UK deutet nicht auf EU-taugliche Emissionen hin. Sprich: Wenn, dann nur für die Vitrine im deutschen Wohnzimmer.

Norton Atlas 650 Modelle
Modern Classic

Zwei Commandos 2023

Noch in der Gardner-Ära war die Commando 961 immer weit in verschiedene Modellvarianten aufgefächert. Stichwort "California" mit hohem Lenker. Die neue Commando 961 von Norton wird in zwei Varianten angeboten. Als SP für Sport mit Rohrlenker und als CR für Café Racer mit Stummeln und Einsitzer-Heck. Wobei es wohl unterschiedliche Konfigurationen gibt, wie die Bilder zeigen. Das Chassis basiert weiterhin auf einem Rohrrahmen aus Stahl, das Fahrwerk bestückt Norton mit Komponenten von Öhlins, Brembo liefert die ABS-geregelten Bremsen in Form der M4.32. Die Drahtspeichenräder in 17 Zoll (ca. 43 Zentimeter) sind in den heutigen Standard-Dimensionen 120/70 und 180/55 bezogen.

Klassiker

Farben und Preise

Norton bietet die 2023er-Commandos in je zwei Farben und Felgenoptionen an. Beide gibt es in Matrix-Schwarz, mit schwarzen oder polierten Felgen oder in Manx-Platin mit polierten Felgen. Die Preise in UK starten bei 16.499 Pfund (ca. 19.000 Euro) für die SP und 16.999 Pfund (ca. 19.500 Euro) für die CR. Im Grunde vergleichbare Preise zu den Euro-4-Modellen, die es noch in der EU gab.

Fazit

Norton renoviert fleißig weiter. Erst das neue Werk, dann den V4 und jetzt die Commando 961. In zwei Varianten tritt das Modern Classic-Modell 2023 exklusiv in UK an. Und diese Exklusivität lässt an der Emissionsnorm Euro 5 zweifeln, die es in UK nach dem Brexit nicht mehr als Anforderung gibt. Technisch bleibt die Commando auf den ersten und zweiten Blick ohne Evo- oder Revolution. Die Preise starten bei umgerechnet circa 19.000 Euro.

Zur Startseite
Norton Commando 961
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Norton Commando 961
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Rieju EMR
Elektro
CFMoto 300 CL-X
Naked Bike
Kawasaki ZX 10 R WSBK Winter 2023
Supersportler
KTM 890 Adventure Fahrbericht
Enduro
Mehr anzeigen