KTM SX Modelle 2019

Updates für 2- und 4-Takt-Modelle

Für das Modelljahr 2019 hat KTM seine Crossmodelle aus der SX-Familie mit verschiedenen Updates versehen. Nachgelegt wurde bei den Fahrwerken sowie den Motoren.

Um die Crossmodelle der KTM-Familie für zukünftige Aufgaben wettbewerbsfähig zun halten hat KTM den Zwei-und Viertakt-Modellen über alle Hubraumklassen hinweg verschiedene Updates verpasst.

So bekamen alle SX-Modelle einen überarbeiteten Rahmen für eine verbesserte Biegecharakteristik, noch agileres Handling und größere Stabilität beim Geradeausfahren. Dazu gibt es einen längeren Heckrahmen, eine überarbeitete Hinterachsaufnahme und ein völlig neues Bodywork für bessere Ergonomie und größere Bewegungsfreiheit. Die völlig neue Optik mit neuen Grafiken ergänzt die neuen Linien der Sitzbank und den neuen Kraftstofftank. Ein neuer Luftfilterkasten soll den Schutz des Luftfilters gegen Verschmutzung verbessern, während die überarbeitete, deutlich schlankere Auspuffanlage bei den 2-Taktern und 4-Taktern der Leistungsabgabe und der Performance dienlich sein soll.

Motoren wurden massiv überarbeitet

Ein neuer Kühler soll die Kühlung verbessern und mit seiner neuen Positionierung auch den Schwerpunkt optimieren. Stärker wurde die  Lithium-Ionen-Batterie für das Elektrostartersystem, der Kabelstrang überarbeitet.

Die neuen Gabelbrücken verbessern das Handling und entsprechen der neuen Federungseinstellung, während ein neu entwickelter Plug-in-Ständer mit zwei Funktionen ein weiteres neues Feature der Baureihe darstellt.

Bei allen Modellen der KTM-SX-Baureihe wurden zudem die Motoren überarbeitet. Die KTM 250 SX-F und KTM 350 SX-F kommen mit einer neu entwickelten DS-Kupplung daher, während alle 4-Takter mit einem überarbeiteten Getriebe und einem neuen Motormanagementsystem von Keihin mit verbessertem Drosselklappenkörper sowie einem noch leistungsfähigeren Elektronikpaket aufwarten. Die KTM 125 SX, die KTM 150 SX und die KTM 250 SX besitzen einen überarbeiteten Vergaser sowie, neben weiteren Verbesserungen, ein neues Getriebe und eine neue Kupplung.

Zusätzlich zu den Verbesserungen bei den Motoren aller Modelle, bekam das Flaggschiff KTM 450 SX-F einen neu entwickelten SOHC-Zylinderkopf, eine neue Nockenwelle mit kürzeren Ventilsteuerzeiten und einer verbesserten Oberfläche sowie eine reibungsarme Kettenführung mit DLC-Beschichtung verpasst.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige