Honda CB125F Honda
Honda CB125F
Honda CB125F
Honda CB125F
Honda CB125F 9 Bilder

Honda CB 125 F

11 Kilo leichter und nur 1,5 Liter Verbrauch

Die kleine Honda CB 125 F wird zum Modelljahr 2021 überarbeitet und satte elf Kilogramm leichter. Hauptgrund dafür ist der neue Motor, der auch den Verbrauch radikal senkt.

Die Honda CB 125 F markiert den Einstieg in die Welt der Honda-Motorräder. Für das Modelljahr 2021 wurde das Einsteigerbike umfangreich überarbeitet. Die in Italien gefertigte 125er bekommt einen neuen Motor, einen neuen Rahmen und ein neues Styling.

Nur 1,5 Liter Verbrauch

Als Antriebsquelle kommt in der neuen Honda CB 125 F ein verbesserter Motor zum Einsatz, den Honda ursprünglich für seine 125er Roller entwickelt hat. Der neue eSP-Motor ist 7 kg leichter als sein Vorgänger und der Zylinder ist versetzt angeordnet. Zudem soll er deutlich reibungsärmer agieren. In Summe will Honda so den Verbrauch der 125er um sagenhafte 27 Prozent gesenkt haben. Die neue CB 125 F soll nur noch 1,5 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer konsumieren. Da die Größe des Tanks elf Liter beträgt können so Touren von über 700 Kilometer eingeplant werden.

Für Vorwärtsdrang sorgt dabei der 10,9 PS und 10,9 Nm starke luftgekühlte Einzylinder, der zudem mit einem integrierter Starter-Generator ausgerüstet ist. Geschaltet wird per Fünfganggetriebe. Der Endantrieb erfolgt über eine Kette.

Optik an die großen CB-Modelle angelehnt

Der neue Stahlrohrahmen spart 1,7 Kilogramm Gewicht, die hinteren Stereodämpfer sind in der Vorspannung verstellbar. An die größeren CB-Modelle erinnern soll die neue Tank-Sitzbanklinie. Die Sitzhöhe stieg dabei um 15 auf 790 Millimeter. Neu ist auch die kleine Lampenverkleidung mit LED-Scheinwerfer und digitalen Armaturen.

Honda CB125F
Honda

Die 18-Zoll-Aluräder sind mit Reifen in den Größen 80/100 vorne und 90/90 hinten bestückt. Vorne ist eine 240-mm-Bremsscheibe mit Doppelkolbensattel verbaut und wird von einer 130-mm-Hinterradbremstrommel unterstützt. ABS gibt es nicht, aber ein kombiniertes Bremssystem, das per Fußbremse auch die Vorderradbremse leicht mitaktiviert.

Preise und einen Marktstarttermin für die neue Honda CB125F nennen die Japaner noch nicht. Erhältlich ist die Honda CB 125 F in den Farben Splendor Red, Pearl Cool White und in Black.

Fazit

Die Honda CB 125 F ist kein Bike, das einen vom Hocker reißt. Aber: mit ihrer Auslegung macht sie Mobilität unglaublich günstig. Manchmal braucht es einfach nicht mehr.

Honda Motorräder CB 125 F
Artikel 0 Tests 0 Modelljahre 0 Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder CB 125 F
Mehr zum Thema 125er
Yamaha BW 125 Taiwan
Roller
125er Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
125er Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Mutt Razorback 125 (2020).
Modern Classic