Neuheiten 2022
Motorrad-Neuheiten 2022
MV Agusta Rush Modelljahr 2021 MV Agusta
MV Agusta Rush Modelljahr 2021
MV Agusta Rush Modelljahr 2021
MV Agusta Rush Modelljahr 2021
MV Agusta Rush Modelljahr 2021 20 Bilder

MV Agusta Rush (2021): Mit Euro 5 und mehr Elektronik

MV Agusta Rush (2021) Mit Euro 5 und mehr Elektronik

Mit einem größeren Elektronikarsenal, einer neuen Farbgebung und einem Euro 5-tauglichen Motor geht die MV Agusta Rush ins Modelljahr 2021.

Die Rush ist die extremste Naked Bike-Interpretation im Modellprogramm von MV Agusta. Für das Modelljahr 2021 haben die Italiener die Nackte weiter nachgeschärft, und gezwungenermaßen an die Euro 5 angepasst.

Mit Euro 5 und gleicher Leistung

Zahlreiche DLC-beschichtete Bauteile sollen die innere Reibung des 1.000er-Reihenvierzylinder reduziert haben. Im Zylinderkopf drehen sich Nockenwellen mit angepassten Steuerzeiten, die Ventile sitzen in neuen Führungen, der Primärtrieb wurde überarbeitet und eine neu abgestimmte Motorsteuerung garantiert zusammen mit einem neuen Krümmer die Einhaltung der Euro 5-Vorgaben. Für optimierte Gangwechsel per Quickshifter und Blipper sorgt ein neuer Getriebesensor, eine verstärkte Kupplung soll Belastungen bei Starts per Launch Control besser Stand halten. Unter dem Strich leistet der Vierzylinder nach der Überarbeitung weiter 208 PS bei 13.000 Touren. Das maximale Drehmoment sinkt vernachlässigbar um 0,5 Nm auf 116,5 Nm bei 11.000 Umdrehungen. Wird das optionale Racing-Kit verbaut sollen 212 PS bei 13.600/min anliegen.

Optionales Racing-Kit

MV Agusta Rush Modelljahr 2021
MV Agusta

Letzterer umfasst eine SC Project-Abgasanlage mit Karbonabdeckungen, eine neue Software für die Motorsteuerung, eine Abdeckung für das Soziussitzbrötchen, gefräste Handhebel mit Hebelschützer, einen gefrästen Tankdeckel, modifizierte Bremsscheiben sowie eine exklusive Motorradabdeckplane und eine Instrumentenabdeckung. Alles schön verpackt in einer Holzkiste mit Echtheitszertifikat.

Mehr Elektronik

Aufbauend auf einer neuen Elektronikplattform von Continental bringt die MV Agusta Rush jetzt ein vielfach konfigurierbares, farbiges 5,5-Zoll-TFT-Display mit integrierter Navigation, Bluetooth-Konnektivität und GPS-Tracking, eine Wheelie-Kontrolle, Kurven-ABS, einen Tempomat und eine Lauch Control mit.

MV Agusta Rush Modelljahr 2021
MV Agusta

Optik mit Kampfjet-Anleihen

In der Hardware unverändert wandert das Fahrwerk mit seinen in der Abstimmung angepassten Öhlins-Federelementen, dem Speichenrad vorn und der teilabgedeckten Schmiedefelge hinten ins neue Modelljahr. Dafür präsentieren sich die Sitzpolster nun mit Alcantara bezogen und mit gelben Kontrastnähten bestückt. Aufgefrischt hat MV Agusta auch die geschmiedete Fußrastenanlage.

Da Farbkonzept für den Modelljahrgang 2021 setzt auf einen grauen Grundfarbton, viel sichtbare Karbonoberflächen sowie dezente gelbe Akzente. Die Italiener sprechen dabei von einer optischen Nähe zu Kampfflugzeugen.

Zu haben ist die neue, wieder auf nur 300 Exemplare limitierte, MV Agusta Rush zu Preisen ab 38.800 Euro. Mithin 4.800 mehr als im Vorjahr. Exklusiv für Rush-Kunden hält MV auch einen speziell gezeichneten AGV Pista RR-Helm sowie andere Bekleidungsstücke vor.

Umfrage

Rechtfertigt die Einstufung als Sammlerstück jede Preisgestaltung?
787 Mal abgestimmt
Ja, solche Modelle sind immer ihr Geld wert.
Nein, in vielen Fällen sind die einfach überzogen.

Fazit

MV Agusta hat die Rush für 2021 überarbeitet. Eine neue Farbe, mehr Elektronik und Euro 5 charakterisieren das Hyper-Naked-Bike. Der Preis von fast 39.000 Euro ist allerdings happig.

MV Agusta Rush 1000
Artikel 0 Videos 0 Markt 0
Alles über MV Agusta Rush 1000
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
KYMCO X-TOWN CT 300i ABS
Roller
Kawasaki W800 2022
Modern Classic
Harley-Davidson Custom 1250
Chopper/Cruiser
Honda Monkey 125 Modelljahr 2022
Modern Classic
Mehr anzeigen