Streckensperrungen im Taunus (Großer Feldberg)

Termine und Streckenabschnitte stehen fest

Foto: bilski-fotografie.de

Im Mai und September werden bestimmte Strecken im Bereich des Großen Feldberg für Motorradfahrer gesperrt. Aber schon jetzt regt sich Protest.

Jetzt macht der Hochtaunuskreis Ernst und setzt die bereits angekündigten probeweisen Streckensperrungen für Motorradfahrer um. Die Termine und die exakten Streckenabschnitte stehen fest. Der Bundesverband der Motorradfahrer e.V. hat Protest angekündigt und vermutet, dass mit der vorerst auf 18 Tage im Mai und September begrenzten behördlichen Maßnahme eine dauerhafte Sperrung vorbereitet werden soll.

Alles zum Thema Motorradlärm Streckensperrungen und Fahrverbote

Im Mai und im September werden im Bereich des Großen Feldbergs im Taunus zu zwei Terminen Teilstrecken für Motorräder gesperrt: Jeweils über zwei Wochenenden hinweg wird die L 3004 ab Ortsschild Oberursel bis Ortsschild Schmitten gesperrt, die L 3024 ab Sandplacken bis kurz vor der Feldbergzufahrt aus Richtung Sandplacken, und die L3276 wird vom Sandplacken bis Oberreifenberg für Motorräder dicht gemacht. Das teilte die Straßenverkehrsbehörde des Hochtaunuskreises mit. Die erste Sperrung wird am 11. Mai um null Uhr beginnen und am 19. Mai um Mitternacht enden. Die zweite Sperrung beginnt am 7. September, null Uhr, und dauert bis Sonntag, 15. September, 24 Uhr.

Auch Motorradfahrer, die an den gesperrten Strecken wohnen, bekommen keine Ausnahmegenehmigung, teilte die Behörde weiter mit. Es soll lediglich eine Anliegerregelung geben, die besagt, dass jeder Motorradfahrer „von oder nach Hause kommen wird“, heißt es in der Mitteilung des Hochtaunuskreises wörtlich. Für alle Motorradfahrer soll es im Zeitraum der beiden Sperren eine überörtliche Ausschilderung der Umleitungsstrecken geben. Die gesperrten Abschnitte wie auch die Umleitungsstrecken sollen von der Polizei überwacht werden. Neben Lärm nennt der Hochtaunuskreis auch die hohe Zahl von Motorradunfällen in der Region als Grund für die geplante Sperrung.

BVDM kündigt Widerstand an

Der Bundesverband der Motorradfahrer, BVDM, hat die geplante Maßnahme in einer Stellungnahme scharf kritisiert und fordert stattdessen „dauerhafte und konsequente Geschwindigkeitskontrollen“. Diese sollen bewirken, dass die Bevölkerung vor „aggressivem Motorradlärm“ geschützt wird. Michael Wilczynski vom Referat Streckensperrungen des BVDM: „Wir haben den Eindruck, dass das Landratsamt Hochtaunuskreis den billigen und einfachen Weg geht und pauschal alle Motorradfahrer durch Streckensperrung bestraft.“ Gegen Streckensperrungen, die nach Ansicht des Verbands weder eine Lösung für die Lärmproblematik, noch für das Unfallgeschehen sind, wolle der BVDM auch weiter juristisch vorgehen und hat angekündigt, den Widerstand gegen diese Streckensperrungen organisieren: „Wir planen große Demonstrationen und werden auch die juristische Auseinandersetzung nicht scheuen, wenn es zu dauerhaften Streckensperrungen kommen sollte. Die jüngsten Prozesse haben gezeigt, dass die Gerichte meistens der Argumentation des BVDM folgen.“

Zur Startseite
Bekleidung IXS 207 2.0 Endurohelm IXS 207 2.0 Endurohelm für On- und Offroad-Fahrer Harley-Davidson Boom! Audio Full-Face Helm Harley-Davidson Boom Integralhelm mit Kommunikationssystem
Zubehör BF Racing TireX. BF Racing TireX Radmontagevorrichtung ausprobiert Continental Trail Attack 3 Continental Trail Attack 3 Reiseenduro-Reifen ausprobiert
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi
Anzeige