Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
Aprilia RS 660 Eicma 2019 Jörg Künstle
Aprilia RS 660 Eicma 2019
Aprilia RS 660 Eicma 2019
Aprilia RS 660 Eicma 2019
Aprilia RS 660 Eicma 2019 29 Bilder

Aprilia RS 660 kommt 2020

100 PS, Euro 5 und großes Elektronik-Paket

EICMA 2019

Die Aprilia RS 660 wurde auf der EICMA 2019 präsentiert. Der kleine Sportler kommt im Sommer 2020 – mit 100 PS, Euro 5 und großem Elektronik-Paket.

Befeuert wird die Aprilia RS 660 von einem neuen Reihentwin mit 660 cm³, der sich vom 1100er-V4 ableitet. Aus dem nach vorne geneigten Parallel-Twin mit 270 Grad Hubzapfenversatz werden 100 PS generiert, und laut Aprilia steht „jederzeit genug“ Drehmoment bereit. Das Abgassystem besteht aus einem einzelnen Endrohr mit asymmetrischem Doppelaustritt; unterhalb des Motors positioniert soll es zur Zentralisierung der Massen beitragen, was dem Handling zugutekommt.

Aprilia RS 660 im Sommer 2020

Homologiert ist die Aprilia RS 660 nach Euro 5. Passend dazu kündigt Aprilia eine komplette Palette neuer Bikes mit dem 660er an. Die RS 660 soll im Sommer, höchstwahrscheinlich im Juni 2020, zu den Händlern rollen, so unsere Italien-Korrespondentin Eva Breutel. Sie weiß auch, dass nur wenige Monate danach bereits die Tuono 660 folgen soll.

Mit allen Supersport-Attributen

Verpackt ist der neue Twin in einen polierten Aluminiumrahmen, der den Motor wiederum als tragendes Element nutzt. Die Zweiarmschwinge ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt. Der rechte Holm ist bananenförmig ausgeführt, um Platz für den hier mündenden Auspuff zu schaffen. Zu den weiteren Features zählen eine Doppelscheibenbremsanlage mit radial verschraubten Brembozangen und 320 mm-Scheiben vorn, eine verstellbare Kayaba-Gabel mit 41 mm-Standrohren sowie filigrane Schmiedefelgen.

Die Doppelverkleidung im Frontbereich soll für eine optimale Aerodynamik sorgen: mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, ordentlich Windschutz für den Fahrer und Kühlung für den Motor. Die Verkleidungsteile und die Sitzbank sind überwiegend aus Kohlefaserlaminat gefertigt. Das Trockengewicht der RS 660 gibt Aprilia mit 169 Kilogramm an.

Elektronikpaket mit Schräglagenerkennung

Kurven-ABS ist an Bord der Aprilia RS 660, außerdem Traktions- und Wheelie-Kontrolle, Tempomat, Quick Shifter für kupplungsloses Rauf- und Runterschalten, Motorbrems-Assistent sowie fünf Fahrmodi: einer für Pendelfahrten, ein dynamischer für sportliche Fortbewegung, ein individueller zum selbst konfigurieren sowie die beiden Racetrack-Modi „Challenge“ und „Time Attack“, wobei letzterer ebenfalls frei personalisierbar ist.

Im Cockpit macht sich ein großes TFT-Display mit automatischer Nacht- oder Tageshintergrundbeleuchtung breit. Zeitgemäß vervollständigt wird das Anzeigeinstrument von MIA, der neuen Multimedia-Plattform von Aprilia, die eine Smartphone-Anbindung ermöglicht. So wird nun die Richtungsanzeige von der Handynavigation direkt auf das Aprilia-Display gespielt.

Aprilia
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Aprilia
Lesen Sie auch
Aprilia Tuono 660 Eicma 2019
Naked Bike
Mehr zum Thema EICMA
Motorrad-Neuheiten im Modelljahr 2020.
Recht & Verkehr
Italjet Dragster.
Roller
Kymco Revonex Eicma 2019
Elektro
Cake Ösa
Elektro