Ducati MotoGP Teampräsentation 2022 Ducati
Ducati MotoGP Teampräsentation 2022
Ducati MotoGP Teampräsentation 2022
Ducati MotoGP Teampräsentation 2022
Ducati MotoGP Teampräsentation 2022 10 Bilder

Ducati MotoGP Teamvorstellung 2022

Ducati MotoGP Teamvorstellung 2022 Der Titel soll endlich her

Der italienische Motorradhersteller Ducati hat offiziell sein MotoGP-Team für 2022 vorgestellt. Das Ziel ist klar umrissen: Endlich will man den Fahrer-WM-Titel einfahren.

Die Ducati-Mannschaft geht quasi unverändert in die MotoGP-Saison 2022. Nach dem starken Auftritt im Vorjahr, vor allem Richtung Saison-Ende, bei dem sich das Werksteam den Team-Titel und die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft sichern konnte, will man 2022 endlich den lange ersehnten zweiten Fahrer-WM-Titel holen. Der letzte Titelerfolg von Casey Stoner datiert noch auf das Jahr 2007.

Mit an Bord sind für die Saison 2022 wieder die beiden Piloten Francesco Bagnaia und Jack Miller sowie Michele Pirro als Testfahrer. Bagnaia schloss die Vorsaison mit neun Podestplätzen und vier Siegen als Zweiter ab. Miller landete auf Gesamtrang vier.

MotoGP
Motorsport

Die Präsentation der Werksmannschaft für die 20. MotoGP-Saison erfolgt aufgrund der Corona-Einschränkungen online. Optisch weisen die neuen Werksrennmaschinen keine großen Unterschiede zur 2021er-Desmosedici auf. Ducati betont aber, dass die Maschinen jetzt in einem neuen Rotton lackiert werden, der dem entspricht den auch die Serienmodelle aus Borgo Panigale tragen. Hauptsponsor ist weiter das Dienstleistungsunternehmen Lenovo.

Fahrer-Titel soll endlich her

Ducati MotoGP Teampräsentation 2022
Ducati

"Wir freuen uns sehr, in die neue Saison zu starten. Im Jahr 2021 haben wir wichtige Ziele erreicht, indem wir unseren dritten Konstrukteurstitel und unseren zweiten Teamtitel gewonnen und die Fahrerwertung mit Francesco Bagnaia auf dem zweiten Platz abgeschlossen haben. Pecco hat sich in den letzten Grands Prix des vergangenen Jahres mit vier Siegen und neun Podiumsplätzen stark verbessert. Wir sind sicher, dass er in dieser Saison einer der Hauptanwärter in der Meisterschaft sein wird. An seiner Seite wird Jack Miller stehen, der sein Talent im vergangenen Jahr mehrfach unter Beweis gestellt hat und fünf Podiumsplätze, darunter zwei spannende Siege, errungen hat und der wie Pecco das Potenzial hat, um den Titel zu kämpfen", erklärt Ducati-Teamchef Luigi Dall'Igna.

Ins gleiche Horn stößt auch Bagnaia: "Ich freue mich auf den Start in diese neue Saison. Wir haben 2021 auf einem Höhepunkt beendet, und ich hoffe, 2022 dort weitermachen zu können, wo wir letztes Jahr aufgehört haben. Mein Team und ich sind seitdem stark gewachsen. Unser Ziel ist es, den MotoGP-Fahrertitel sowie die Team- und Herstellertitel zurück nach Borgo Panigale zu bringen". Ducati setzt dabei langfristig auf den Italiener und verlängert dessen Vertrag um zwei weitere Saisons bis Ende 2024.

Zuversichtlich zeigt sich auch Miller, der in sein zweites jahr im Ducati-Werksteam geht: "Endlich beginnt die Meisterschaft und ich fühle mich mehr denn je bereit, mich dieser neuen Saison zu stellen. Ein weiteres Jahr Erfahrung in der MotoGP zu haben, gibt mir definitiv das Gefühl, stärker zu sein, und ich habe das Gefühl, dass ich mich sowohl körperlich als auch mental stark verbessert habe im Vergleich zu 2021."

Fazit

Ducati steht unter Zugzwang. In diesem Jahr stellt der Hersteller zusammen mit den Satelliten-Teams acht Maschinen in der MotoGP. Genug, um endlich auch den Fahrertitel nach Bologna zu holen?

Ducati
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati
Mehr zum Thema MotoGP
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Motorsport
Ducati Moto E
Motorsport
Marc Marquez
Motorsport
MotoGP-Schikane Red Bull Ring
Motorsport
Mehr anzeigen