IDM Superbike 1000

Janusch Prokop ist als Suzuki-Fahrer fix

Foto: Dino Eisele

In der vergangenen Saison gab Janusch Prokop eine Fifty-fifty-Vorstellung. Zuerst bei den 600ern unterwegs, wechselte er später zu den Superbikes. Diesen Job behält der 20-Jährige.

Janusch Prokop zählte 2017 in der IDM Supersport 600 zu den potentiellen Podiumsanwärtern. Er holte auch zwei vierte Plätze, bevor er verletzungsbedingt die Segel streichen musste. Bei seiner Rückkehr wechselte er Klasse und Motorrad. Statt eine Kawasaki bei den 600ern bewegteer fortan eine Suzuki im Team Alber-Bischoff. Mit der GSX-R 1000 riss Prokop keine Bäume aus, doch die Rundenzeiten überzeugten Teamchef Evrén Bischoff, der glaubt, dass Prokop noch ein Entwicklungsjahr braucht. „Doch dann könnte er zu den Podestanwärtern gehören. Vorausgesetzt, dass alles läuft wie geplant und er sich nicht verletzt."

Zur Startseite
Supersportler Yamaha YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition Yamaha YZF-R 125-Sondermodell Monster Energy Yamaha MotoGP Edition Yamaha R3 Rückruf für Yamaha MT-03 und R3 Handbremshebel kann brechen
1000PS
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland Arturo Rivas Motorrad-Tourentipp - Gardasee Sportive-Tour Terrazza del Brivido – Auf zur Schauderterrasse