MotoGP Mooney VR46 Racing Team Mooney VR46 Racing Team
MotoGP Mooney VR46 Racing Team
MotoGP Mooney VR46 Racing Team
MotoGP Mooney VR46 Racing Team
MotoGP Mooney VR46 Racing Team 12 Bilder

Präsentation MotoGP Mooney VR46 Racing

Präsentation MotoGP Mooney VR46 Racing Rossi-Team will Podestplätze

Valentino Rossi hat einen neuen Job in der MotoGP. Als Teambesitzer von Mooney VR46 Racing möchte er mit seinem Halbbruder Luca Marini und Marco Bezzecchi regelmäßig Spitzenplätze einfahren.

MotoGP-Legende Valentino Rossi hat zur Saison 2022 die Seiten gewechselt – vom Sattel eines Rennbikes auf den Stuhl eines Teambesitzers. Mit seinem neu formierten Mooney VR46 Racing Team geht er mit hohen Erwartungen in die MotoGP-Saison 2022.

Antreten werden Rossis Halbbruder Luca Marini und Marco Bezzecchi auf Ducati Desmosedici-Maschinen. Als Hauptsponsor für das Team konnte letztlich der italienische Finanzdienstleister Mooney gewonnen werden. Das schlägt sich im neuen Design der VR46-Maschinen wieder. Die Lackierung kombiniert das fluoreszierende Gelb von VR46 und den etwas wärmeren Farbtönen Ockergelb und Dunkelgrau des Hauptsponsors auf grauem Hintergrund. Dazu kommen einige schwarze Akzente. Insgesamt ergibt sich ein aggressiver und rennsportlicher Look. Als Teamdirektor fungiert Alessio Salucci, das Teammanagement hat Rossi Pablo Nieto anvertraut. Beide setzen für die neue Saison vor allem auf Luca Marini große Hoffnungen.

MotoGP Mooney VR46 Racing Team
Mooney VR46 Racing Team

Marini schielt auf Podestplätze

Der 24-jährige Halbbruder des neunfachen Weltmeisters geht 2022 in seine zweite MotoGP-Saison und hat sich dabei den Sprung auf das Podest fest vorgenommen. "Es wird eine sehr wichtige Saison für mich und das gesamte Team: Ich habe mich bereits mit dem neuen Ducati GP22 bei den letzten Tests vertraut gemacht und beginne ihr Potenzial zu verstehen. Mein Gefühl ist mehr als positiv, das Ziel ist es, konstant in der Spitzengruppe zu bleiben, um die Top 5 zu kämpfen und immer in den Top 10 zu bleiben. Ich würde auch gerne auf das Podium kommen, ich weiß, dass es ein sehr ehrgeiziges Ziel ist, aber ich habe Vertrauen in meine Crew", unterstreicht Marini seine Absichten.

MotoGP
Motorsport

Bezzecchi will Rookie-Titel

Der 23-jährige Marco Bezzecchi beendete im Vorjahr die Moto2, wo er als klarer Titelaspirant galt, als WM-Dritter. Im Mooney VR46 Racing Team bestreitet er 2022 seine Rookie-Saison in der MotoGP. Und genau diesen Titel hat Bezzecchi auch im Visier. Er will Rookie of the Year werden und bis zum Ende darum kämpfen. "Der Saisonauftakt in Katar ist nur noch einen Atemzug entfernt und ich muss lernen, mit dem Druck umzugehen, der kommen wird. Ich habe lange darauf gewartet und die Anspannung ist jetzt groß. Mit dem Verlauf der Tests bin zufrieden, allerdings haben wir bisher erst eine Rennsimulation absolviert und die ersten GPs werden herausfordernd. Ich mag das Team, sie sind eng verbunden und die Atmosphäre ist gut", erklärt Bezzecchi.

Das Schlusswort überlassen wir Valentino Rossi, Besitzer des Mooney VR46 Racing Teams: "Es war ein langer Weg seit der Moto3, aber jetzt sind wir bereit, unser Debüt in der MotoGP mit einem VR46-Team und jungen Fahrern zu geben, von denen ich weiß, dass sie alle 100% geben werden. Für mich schließt sich jetzt ein Kreis und auch für zahlreiche andere Wegbegleiter, die über die Jahre mit so viel Leidenschaft an diesem Projekt gearbeitet haben. Gleichzeitig ist es ein großartiges Debüt und der Beginn eines neuen Kapitels dieser schönen Geschichte in der MotoGP.

Fazit

Rossi wechselt zur MotoGP-Saison 2022 vom Fahrerplatz auf dem Teambesitzerstuhl. Mit Luca Marini und Marco Bezzecchi als Fahrer soll das Mooney VR46 Racing Team regelmäßig Spitzenplätze einfahren.

Ducati
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati
Mehr zum Thema MotoGP
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Motorsport
Ducati Moto E
Motorsport
Marc Marquez
Motorsport
MotoGP-Schikane Red Bull Ring
Motorsport
Mehr anzeigen