Raul Fernandez KTM KTM

Raul Fernandez zur MotoGP: ab 2022 bei Tech3-KTM

Raul Fernandez in die MotoGP Der Spanier fährt 2022 bei Tech3-KTM

KTM hat den Moto2-Piloten Raul Fernandez für die Saison 2022 ins MotoGP-Team von KTM Tech3 befördert.

Der 20-jährige Raul Fernandez wird seine Karriere im kommenden Jahr in der MotoGP im Sattel einer RC16 des Tech3 KTM Factory Racing-Teams fortsetzen. Aktuell fährt Fernandez noch im Team Red Bull KTM Ajo in der Moto2.

Petrucci und Lecuona sind raus

Zusammen mit seinem aktuellen Teamkollegen Remy Gardner, dessen Aufstieg in die MotoGP ebenfalls bereits fixiert ist, bildet Fernandez dann die neue Fahrerparung im Tech3-Team. Für die aktuellen Tech-3-Fahrer Danilo Petrucci und Iker Lecuona bedeutet das wohl das Ende ihrer MotoGP-Karriere. Das Red Bull KTM Factory Racing-Team setzt 2022 unverändert auf die Fahrerpaarung Brad Binder und Miguel Oliveira.

"Ich freue mich, ankündigen zu können, dass Raul mit uns in die MotoGP-Klasse aufsteigt, und das beweist einmal mehr, dass unser Projekt KTM GP Academy vom Red Bull MotoGP Rookies Cup bis hin zur MotoGP funktioniert. Wir alle wissen, dass Raul ein herausragendes Talent ist. Sein Sprung von der Moto3 in die Moto2 hatte einige Fragezeichen, aber er zeigte wiederholt, dass er auf dem größeren Motorrad ein exzellenter Fahrer ist, was unser ursprünglicher Gedanke und unsere Hoffnung war, da er für die Moto3 ziemlich groß war. So schnell in die MotoGP zu gehen, war nicht Teil des ursprünglichen Plans, aber er hat gezeigt, dass er das Potenzial hat", erklärte KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer.

"Ich freue ich mich sehr über diese Chance von KTM, sowohl für dieses als auch für das nächste Jahr. Ich habe viel gelernt und Spaß an der Moto2 und konnte in eine Position gelangen, in der ich diese Chance habe, in die MotoGP einzusteigen und wofür ich sehr dankbar bin: Es ist der Traum eines jeden Fahrers, in diese Klasse zu kommen. Im Moment ist es das Wichtigste, mich auf diese Saison zu konzentrieren und bis zum letzten Rennen alles zu geben, um um die Meisterschaft zu kämpfen. Wenn es nicht klappt, dann gut, alles passiert aus einem bestimmten Grund, und Sie müssen auf das Positive schauen. Ich war dieses Jahr ein Rookie und möchte das Kapitel abschließen und dann 2022 wieder neu anfangen, wo ich ein gutes Gefühl auf dem Rad finden und vor allem Spaß haben möchte", kommentiert Aufsteiger Fernandez die KTM-Entscheidung.

Dakar-Angebot für Petrucci

Petrucci könnte dennoch eine Zukunft bei KTM haben. KTM-Boss Stefan Pierer habe dem 30-Jährigen das Angebot gemacht für KTM die Dakar 2022 zu bestreiten. Fahren würde er auf einem Werksmotorrad unter dem Tech3-Label. Petrucci hatte schon mehrfach betont gerne mal an der Dakar teilnehmen zu können. Der Spanier besitzt auch genug Offroaderfahrung.  Enduro und Motocross sind schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Trainingsprogramms, betont Petrucci.

Fazit

KTM hebt sein komplettes Red Bull Moto2-Team für die Saison 2022 in die MotoGP. Remy Gardner und Raul Fernandez ersetzen bei Tech3 Danilo Petrucci und Iker Lecuona, die beide wohl keine Zukunft mehr in der MotoGP haben.

KTM
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über KTM
Mehr zum Thema MotoGP
Maverick Vinales Aprilia RS-GP
Motorsport
Andrea Dovizioso.
Motorsport
Yamaha YART R1 Petronas Replika
Motorsport
Jake Dixon
Motorsport
Mehr anzeigen