VR46 Ducati MotoGP MotoGP

Rossis VR46-Team: Mit Ducati in die MotoGP

Rossis VR46-Team Dreijahres-Deal mit Ducati für die MotoGP

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt ist es offiziell. Das Aramco Racing Team VR46 von Valentino Rossi wird mit Ducati-Bikes in der MotoGP antreten.

Das Aramco Racing Team VR46 hat jetzt offiziell bestätigt, dass sie und Ducati einen gemeinsamen Dreijahresvertrag unterzeichnet haben, wodurch sie von 2022 bis 2024 gemeinsam in der MotoGP-Weltmeisterschaft antreten werden. Es lagen offensichtlich auch Angebote von anderen Herstellern auf dem Tisch.

Das in Tavullia ansässige Team an sich hat mit der Dorna einen Vertrag, der die Teilnahme in der MotoGP für die kommenden fünf Jahre sichert. Das Aramco Racing Team VR46 wird als unabhängiges Team agieren. Den Posten als Teammanager wird Pablo Nieto übernehmen, der derzeit noch den gleichen Posten beim Sky Racing Team VR46 in der Moto2 und der Moto3 inne hat, wobei der Spanier eng mit den Talenten der VR46 Riders Academy und den aktuellen Teams in der Zwischen- und Leichtgewichtsklasse zusammenarbeiten wird.

Sponsor will Rossi als Fahrer, Rossi denkt ans Aufhören

Neben dem Werksteam, dem Satelliten-Team Pramac und der Kundenmannschaft Gresini wird die VR46-Mannschaft das vierte Team, das in der MotoGP auf Ducati-Motorrädern antreten wird. Als Fahrer für das neue VR46-Team gilt Luca Marini für die MotoGP-Saison 2022 als gesetzt. Der zweite Fahrerplatz ist noch nicht vergeben. Der saudische Hauptsponsor Aramco würde sich hier Valentino Rossi selbst als Piloten neben seinem Halbbruder wünschen. Rossi selbst hat erstmals öffentlich über einen Rücktritt zum Ende Saison nachgedacht. Rossi selbst hält es für sehr unwahrscheinlich in seinem eigenen Team zu fahren. Vielmehr denkt er konkret über sein Karriereende nach. Die endgültige Entscheidung will Rossi nach wie vor in MotoGP-Sommerpause treffen. Er gibt aber klar zu Protokoll: Die Saison war bis jetzt nicht fantastisch. Deshalb ist es eben sehr unwahrscheinlich, dass ich auch 2022 fahren werde.

Fazit

Das Rossi-VR46 wird ab 2022 in der MotoGP auf Ducati-Maschinen antreten. Der Vertrag mit den Roten geht über drei Jahre.

Ducati
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati
Mehr zum Thema MotoGP
Moto3 Fahrerfeld
Motorsport
Ducati Teaser MotoE Motorrad
Motorsport
MotoGP 2021
Motorsport
MotoGP
Motorsport
Mehr anzeigen