Suzuki MotoGP Präsentation 2021 Suzuki Racing
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Suzuki MotoGP Präsentation 2021 10 Bilder

Suzuki MotoGP Präsentation 2021: Weiter mit Mir und Rins

Suzuki MotoGP Präsentation 2021 Titelverteidiger weiter mit Mir und Rins

Suzuki holte mit Joan Mir 2020 überraschend den Titel in der MotoGP. Für die Saison 2021 halten die Japaner an der Fahrerbesetzung fest.

Suzuki präsentierte am Rande der Katar-Testfahrten als letztes MotoGP-Team seine Mannschaft und seine Bikes für die Saison 2021. Die Werksmaschinen vom Typ GSX-RR zeigen sich wegen des geltenden Entwicklungsstopps für die kommende Saison nahezu unverändert. Lediglich die Logos vom neuen Sponsor Monster Energy sorgen für einen frischen Auftritt.

Auch die Fahrerpaarung Joan Mir und Alex Rins, die seit 2019 für Suzuki in die Lenkstummel greifen, bleibt unverändert. Titelverteidiger Joan Mir verzichtet auf die ihm zustehende Startnummer 1 und geht weiter mit der Startnummer 36 an den Start. Alex Rins wurde in der Saison 2020 WM-Dritter. Neben Sylvain Guintoli setzt Suzuki weiterhin auf Takuya Tsuda als Testfahrer.

Ziel Titelverteidigung

Suzuki MotoGP Präsentation 2021
Suzuki Racing

Verzichten muss Suzuki allerdings auf den langjährigen Teammanager Davide Brivio. Der verabschiedete sich in Richtung Formel 1, wo er die Rennleitung des neuen Renault-Rennstalls Alpine übernimmt. Nachbesetzt wurde die Stelle von Brivio nicht. Das Team will die Aufgaben künftig intern neu verteilen.

Als Ziel für die Saison 2021 nennt das Team, auf dem Erfolg von 2020 aufzubauen, bei dem das Team Suzuki Ecstar auch den Hersteller-Titel holte. Der Schwerpunkt liegt klar auf dem Sammeln von Podestplätzen und der Titelverteidigung.

Fazit

Suzuki geht mit nahezu unverändertem Material und Besetzung in die neue Saison. Die Ziele sind klar: Man will erneut den Fahrer- und den Hersteller-Titel einfahren.

Suzuki
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Suzuki
Mehr zum Thema MotoGP
Cal Crutchlow vertritt Morbidelli
Motorsport
MotoGP Sachsenring 2019
Motorsport
Maverick Vinales
Motorsport
Andrea Dovizioso Test Aprilia MotoGP
Motorsport
Mehr anzeigen