Harley-Davidson
10 Bilder

Harley-Davidson Electra Glide Standard

Einfach nur touren

Mit der Electra Glide Standard nimmt Harley-Davidson ein Modell ins Programm für Leute, die puristische Maschinen lieben und einfach nur Motorrad fahren wollen.

Smartphone? Check, Audioanlage? Check. Navigation? Check. Vernetzung? Check. Kann man alles vergessen, wenn man sich für die neue Harley-Davidson Electra Glide Standard entscheidet, den die will einfach nur ein puristisches Tourenbike sein, für Leute die einfach nur fahren wollen.

Handschufach statt Radio

Angetrieben wird die Electra Glide Standard vom Milwaukee-Eight 107 mit 1.745 cm³ Hubraum, 150 Nm Drehmoment und 90 PS Leistung, die hier auf trocken 354 Kilogramm Gewicht (fahrfertig: 372 kg) treffen. Serienmäßig kommt die 175 km/h schnelle Standard nur mit einem Fahrersitz und zwei Koffern, die zusammen 64 Liter Stauraum bieten. Dazu gibt es eine Batwing-Lenkerverkleidung mit mittelhoher Scheibe. Verzichtet wird auf Bildschirme, statt eines Radios bietet die Standard ein Ablagefach. Erhalten bleibt allerdings der Tempomat sowie das schlüssellose Fahrberechtigungssystem. Mit an Bord sind auch hydraulisch vorspannbare Federbeine und eine 49-Millimeter-Gabel.

Dezente verchromte Applikationen sowie polierte Abdeckungen stehen in attraktivem Kontrast zu den zahlreichen dunklen Komponenten.

Zu haben ist der Basis-Touer ist in der Lackierung Vivid Black zu einem Preis ab 24.895 Euro. Damit sortiert sie sich genau zwischen der Road King Classic und der Road King Special ein.

Motorräder Tourer Honda NX 650 Dominator im Fokus Honda NX 650 Dominator im Check Flinker Allrounder mit Offroad-Talenten

1988 brachte Honda mit der NX 650 Dominator ein Motorrad, das unscheinbar...

Harley-Davidson
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Harley-Davidson
Mehr zum Thema Tourer
Honda Goldwing im Dauertest.
Tourer
Reisen
Honda Deauville NTV 700
Tourer
BMW R 1250 RT-P Firexpress.
Tourer