Neue KTM 1290 Super Adventure im Anmarsch

KTM 1290 Super Adventure oder SMT 2023 Supermoto oder Basisversion der großen Enduro

KTM scheint an einer Straßenversion der Großenduro Super Adventure zu arbeiten. Ein Erlkönig mit 17-Zoll-Vorderrad deutet auf das Comeback der SMT hin. Eine günstigere Basisversion der Super Adventure S ist ebenfalls denkbar.

KTM 1290 Super Adventure S Top-Test Markus Jahn
KTM 1290 SUPER ADVENTURE S Modelljahr 2021
KTM 1290 SUPER ADVENTURE S Modelljahr 2021
KTM 1290 SUPER ADVENTURE S Modelljahr 2021
KTM 1290 SUPER ADVENTURE S Modelljahr 2021 23 Bilder

Es geht um gut 2.200 Euro. Um diesen Betrag ist eine BMW R 1250 GS als nackte Basisversion günstiger als die aktuelle "Basis"-Super-Adventure-S für 19.249 Euro. Soweit der schnelle Blick von Mattighofen nach München. Über den Alpen steht in Bologna die Multistrada V4 als Basis für 18.690. Ebenfalls deutlich günstiger als die KTM 1290 Super Adventure S und natürlich ein schlagendes Argument, die deutlich einfacherer Ausstattung hin oder her. Gerüchte um eine KTM 1290 Super Adventure ohne Buchstaben und eine mögliche SMT-Version machen die Runde. Wir sprechen über Spekulationen zu einem, wenn nicht sogar zwei neuen Modellen der 1290 Super Adventure. Was ist drin und was könnte das kosten? Unbekannt, daher erstmal die aktuelle Super Adventure S in der Bildergalerie.

KTM 1290 Super Adventure

Die aktuelle S kommt ab Werk mit einem semiaktiven Fahrwerk von WP und dem neuen Abstandstempomat mit Bosch-Radar. Diese beiden großen Bausteine pushen den Preis derzeit knapp über die 19.000-Euro-Grenze. Da es bei BMW derzeit kein Radar in der GS gibt, muss für den Vergleich die Ducati herhalten. Deren S-Version mit elektronischem Fahrwerk und Radar kostet satte 2.900 Euro mehr als die Basis-V4. Rechnen wir das um auf die Super Adventure ohne Schnick-Schnack ergäbe das einen Preis von gut 16.400 Euro. Aufgerundet auf knapp 17.000 wäre eine Basis-Adventure immer noch günstiger als eine GS und noch dazu deutlich stärker motorisiert. Ein interessanter Gedanke, vor allem da die Basis-KTM laut den Gerüchten nur 240 Kilo statt 245 Kilo wiegen soll. Genaueres weiß man allerdings noch nicht.

KTM 1290 Super Adventure SMT

Eine andere Theorie ist: KTM bringt die SMT, also eine große Supermoto á la Ducati Multistrada V4 Pikes Peak. Entsprechende Bilder eines Erlkönigs sind in Mattighofen geschossen worden. Die zeigen eine 1290 Super Adventure mit einem 17-Zoll-Vorderrad und sportlicher Straßenbereifung. Ob sich hinten ebenfalls ein 17-Zoll-Rad dreht, geht aus den Bildern nicht zweifelsfrei vor. Allerdings: Allein durch das Ändern der Radgrößen kommen fünf Kilo nie zusammen – das soll die neue KTM weniger wiegen. Idee: Fiele bei der SMT der serienmäßige Hauptständer weg, käme KTM, zusammen mit den neuen Felgen, womöglich auf die fünf Kilo Gewichtsersparnis.

Fazit

Es kursieren Gerüchte, KTM plane eine Basis-Version der 1290 Super Adventure. Leichter und günstiger, womöglich ohne semiaktives Fahrwerk und Radar. Im Reigen der Konkurrenz von GS und Multistrada ein passender Schachzug, da BMW und Ducati jeweils eine günstigere Einstiegsvariante bieten. Ob, wann und wie eine KTM 1290 Super Adventure ohne Zusatzbuchstaben kommt, ist noch offen.

Zur Startseite
KTM 1290 Super Adventure
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über KTM 1290 Super Adventure