KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo
Keine Enduro ist härter

Das Erzbergrodeo gilt als eines der härtesten Endurorennen der Welt. KTM bringt mit der KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo eine Hommage an diese legendäre Rennveranstaltung.

KTM 300 EXC TPI ERZBERGRODEO 2022
Foto: KTM

Die KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo, die bereits zum Modelljahr 2022 zählt, basiert auf der KTM 300 EXC TPI mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung und kommt mit vielen Upgrades, die sie noch fitter für die härtesten Offroad-Strecken der Welt machen soll. Als Paten für die Entwicklung fungierten zahlreiche Hard Enduro-Fahrer wie beispielsweise Manuel Lettenbichler.

Die Anbauteile stammen aus dem Katalog von KTM PowerParts. So wandern an das Sondermodell unter anderem geschlossene Handschützer, ein Kupplungsnehmerzylinder-Schutz, ein robuster Motorschutz, ein Bremsscheibenschutz, eine orange eloxierte Öleinfüllschraube und ein Kühlerschutz.

Motorrad-Neuheiten
KTM 300 EXC TPI ERZBERGRODEO 2022
KTM

Außerdem kommt die KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo mit weiteren Upgrades, wie Factory-Rädern mit orange eloxierten Naben und aufgezogenen Metzeler 6-Days-Extreme-Reifen, Enduro-Zuglaschen, einem Kühlerlüfter, einem Map-Select-Schalter, einer CNC-gefrästen Gabelbrücke, einer griffigeren Factory-Sitzbank und einem in orange pulverbeschichteten Rahmen für eine noch schärfere Rennoptik, daher. Die Kunststoffteile sind zudem mit speziellen Red Bull Erzbergrodeo-Grafiken bestückt.

Die KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo soll demnächst schon bei den Händlern stehen. Als Preis nennt KTM 11.699 Euro. Der Aufpreis gegenüber dem Basismodell liegt damit bei 1.350 Euro.

Umfrage
Welcher Enduro-Fahrertyp bist du?
33333 Mal abgestimmt
Der Straßenfahrer
Der Endurist
Der Abenteurer

Fazit

KTM legt als Hommage an das Erzbergrodeo eine weiter verschärfte Zweitaktenduro auf.

Die aktuelle Ausgabe
MOTORRAD 20 / 2023

Erscheinungsdatum 15.09.2023