Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Yamaha Ténéré 700 Explore Edition: Touring-Variante

Yamaha Ténéré 700 Explore Edition 2023 Windschild höher, Sitzbank tiefer und Koffer

Yamaha überraschte Ende Februar 2023 mit 2 neuen Modellvarianten der Ténéré 700. In eine andere Richtung als die sportlichere Extreme Edition zielt die komfortablere Explore Edition.

Yamaha Ténéré 700 Explore Edition (2023) Yamaha
Yamaha Ténéré 700 Explore Edition (2023)
Yamaha Ténéré 700 Explore Edition (2023)
Yamaha Ténéré 700 Explore Edition (2023)
Yamaha Ténéré 700 Explore Edition (2023) 23 Bilder

Immer weiter und immer feiner fächert Yamaha das Ténéré-Sortiment auf. Neben der Standardausführung der Ténéré 700 gibt es inzwischen die Modellvarianten World Raid und Rally Edition, und Ende Februar 2023 wurden von Yamaha 2 weitere Varianten gezeigt: die offroadorientierte Extreme Edition und die tourenorientierte Explore Edition.

Ténéré 700 Explore Edition ab April 2023

Die beiden neuen Varianten Extreme Edition und Explore Edition sollen ab April 2023 in Deutschland, Frankreich und Italien ausgeliefert werden. Preislich werden sie zwischen die Standardausführung (ab 11.374 Euro), die Rally Edition (ab 12.874 Euro) und die World Raid (ab 13.374 Euro) positioniert. In Deutschland wird die Ténéré 700 Extreme Edition ab 12.274 Euro kosten, die Ténéré 700 Explore Edition ab 12.174 Euro.

Yamaha Ténéré 700 Extreme Edition (2023)
Enduro

Sitzbank tiefer, Windschild höher

Wesentliche Merkmale der Explore Edition sind der um circa 50 Prozent größere, höhere Windschild und die leicht gekürzten Federwege. Statt 210 Millimeter vorn und 200 Millimeter hinten sind es hier 190 Millimeter vorn und 180 Millimeter hinten – also jeweils 20 Millimeter weniger. Damit bleibt die Ténéré immer noch eine richtige Enduro, doch die Sitzhöhe wird am vorderen Fahrerpolster mit 860 statt 875 Millimeter etwas leichter zugänglich.

Alukoffer oder Softkoffer

Ein weiterer Aspekt der geringfügigen Tieferlegung ist die verbesserte Stabilität des Fahrwerks, zumal mit Gepäck. Denn Bestandteil der Explore Edition ist das Trägergerüst am Heck, das wahlweise mit 2 Alukoffern oder mit 2 Softkoffern bestückt werden kann (jeweils nicht im Preis enthalten). Mit diesem Gerüst – aber ohne Koffer – und mit gefülltem 16-Liter-Benzintank wiegt die Explore Edition laut Yamaha 211 Kilogramm, also 6 Kilo mehr als die Standard-Ténéré.

Yamaha Ténéré 700 im Dauertest.
Enduro

Quickshifter für die Ténéré 700

Ein weiteres Ausstattungsdetail der Ténéré 700 Explore Edition ist der Quickshifter, mit dem das 6-Gang-Getriebe leichter und schneller geschaltet werden kann, ohne den Kupplungshebel zu ziehen – allerdings gilt das hier nur fürs Hochschalten. Unverändert bleibt der bewährte Reihenzweizylindermotor mit 270 Grad Hubzapfenversatz, 689 Kubik und 73,5 PS bei 9.000/min.

Yamaha Ténéré 700 Modelljahr 2023
Enduro

Farbdisplay und abschaltbares ABS

Aktueller Standard bei allen Ténéré 700-Modellen ist das hochformatig montierte Farbdisplay mit 3 verschiedenen Anzeigestilen. Unter anderem kann im Menü das ABS eingestellt werden, in 3 Stufen, von aktiv über nur vorn aktiv bis zum Deaktiveren, also Ausschalten des ABS an beiden Rädern. Connectivity ist im Display integriert, und eine USB-Steckdose ist an Bord.

Umfrage

Welcher Enduro-Fahrertyp bist du?
27143 Mal abgestimmt
Der Straßenfahrer
Der Endurist
Der Abenteurer

Fazit

Ténéré 700 für jeden und jede, so scheint das Motto bei Yamaha für 2023 zu lauten. Während die neue Extreme Edition sportlicher und höher wird, wird die ebenfalls neue Explore Edition komfortabler und niedriger. Höher wird bei ihr dafür der Windschild, dazu gibt’s ein Gepäcksystem und einen Quickshifter. Ab April 2023 soll die Ténéré 700 Explore Edition in Deutschland, Frankreich und Italien verfügbar sein. Preis in Deutschland: ab 12.174 Euro.

Zur Startseite
Yamaha Ténéré 700
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha Ténéré 700
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Royal Enfield Scrambler Scram Sherpa 650 Erlkönig (03/2023)
Modern Classic
CFMoto 800 MT Sport
Enduro
Honling HL 1250 A China-Kopie der Harley-Davidson V-Rod
Chopper/Cruiser
CFMoto 450 SR Fahrbericht
Supersportler
Mehr anzeigen