Neuheiten 2022
Motorrad-Neuheiten 2022
CFMoto 700 CL-X Heritage CF Moto
CFMoto 700 CL-X Heritage
CFMoto 700 CL-X Heritage
CFMoto 700 CL-X Heritage
CFMoto 700 CL-X Heritage 32 Bilder

CF Moto 700 CL-X: Retro-Naked-Bike kommt 2021

CF Moto 700 CL-X Retro-Naked-Bike kommt nach Deutschland

Das Naked Bike im Retro-Styling CF Moto 700 CL-X kommt 2021 nach Europa. Den Beginn macht Italien. Dort rollt die neue Zweizylinder-Maschine im Juni auf den Markt. Auch für Deutschland ist der Marktstart sicher.

Baukasten können auch die Chinesen. Wie das geht, zeigte der chinesische Motorradhersteller CF Moto auf der EICMA 2019 mit der neuen 700CL-X. Die kommt ab der zweiten Jahreshälfte 2021 nun auch nach Europa und soll Yamaha MT-07 und Co. das Leben in der Mittelklasse schwer machen. Im Mai 2021 bestätigte CF Moto, dass der Markststart in Italien bereits im Juni 2021 erfolgt. Damit rollt das Naked Bike in Europa zur selben Zeit an wie in Asien. Der Preis für die 700CL-X in Italien liegt bei 6.400 Euro.

Das Grundpaket umfasst einen Zweizylinder-Reihenmotor mit 693 cm³ Hubraum, der es auf 75 PS sowie auf 68 Nm maximales Drehmoment bringt und in einem Brückenrahmen aus Stahlrohr hängt. Die Hinterradschwinge mit Oberzügen stützt sich über ein liegendes, direkt angelenktes Zentralfederbein am Rahmen ab. Vorne führt und federt eine USD-Gabel. Verzögert wird mit Einscheibenbremsanlagen an beiden Rädern. Vorne dreht sich eine 18-Zoll-Felge mit einem 110/80er Reifen. Hinten ist ein 17-Zoll-Rad mit einem Reifen der Dimension 180/55 verbaut. Die Beleuchtung setzt durchgehend auf LED-Technik. Im Cockpit informiert ein monochromes LC-Display. Die Sitzhöhe liegt bei 800 Millimeter.

Darauf aufbauend hatten die Chinesen die Versionen Adventure, Sport und Heritage gezeigt – wobei nur letztere nach Europa kommt. Die Verwandlung erfolgt jeweils durch entsprechende Anbauteile, ähnlich wie es Yamaha mit seinen 700er-Modellen macht.

Verwandlung durch Anbauteile

Während der Bereich rund um den 13 Liter fassenden Tank bei allen Versionen gleich bleibt, setzt die Sport auf 17-Zoll-Gussfelgen, Lenkstummel, einen LED-Rundscheinwerfer und eine Höckersitzbank. In der Heritage-Variante werden ein hochgekröpfter Rohrlenker, eine gestufte Doppelsitzbank, ein Bikini-Frontfender sowie grobstollige Straßenreifen verbaut.

CFMoto 700CL-X
CFMoto
Auch eine eher sportliche Variante hat CFMoto auf die Räder gestellt.

Die Adventure glänzt durch Drahtspeichenräder mit Stollenreifen, einen hochgekröpften Rohrlenker, ein kleines Windschild sowie Satteltaschen. Beim Gewicht sollen alle Modelle bei etwa 196 Kilogramm liegen. In Italien startet die 700er ab 6.400 Euro, in den Niederlanden ab rund 7.100 Euro. Preise für den deutschen Markt wurden noch nicht genannt.

Umfrage

Werden die Chinesen zu ernsthaften Konkurrenten für die etablierten Motorradhersteller?
4734 Mal abgestimmt
Ja, die lernen schnell.
Nein, die erreichen nie deren Niveau.

Fazit

CF Moto steigt ab 2021 in die Mittelklasse ein. Die 700 CL-X zielt dabei direkt auf Wettbewerber wie die Yamaha MT-07. Beim Preis dürften die Chinesen die Konkurrenz unterbieten. Den Marktstart vollzieht die 700er im Juni 2021 in Italien, wo die CL-X 700 Heritage ab 6.400 Euro zu haben sein wird.

CF Moto
Artikel 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über CF Moto
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Voge 650 DSX
Enduro
Zero DSR 2021
Enduro
Royal Enfield Scram 411
Modern Classic
KTM RC8 C
Supersportler
Mehr anzeigen