Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Macbor Eight Mile 500: Retro aus Spanien

Macbor Eight Mile 500 Spanisch-chinesische Retro-Bikes

Wer genau hinschaut erkennt den 500er-Twin aus den Modellen von Brixton oder Voge. Die Macbor Eight Mile 500 gibt es in zwei Versionen ab knapp 6.300 Euro.

Macbor Eight Mile 500 Macbor
Macbor Eight Mile 500
Macbor Eight Mile 500
Macbor Eight Mile 500
Macbor Eight Mile 500 11 Bilder

Sähe aus wie eine Brixton, bestätigte Kollege Baumann beim Anblick der Eight Mile 500 von Macbor. Und nicht nur optisch kommt die Chinesin aus Spanien der österreichischen Chinesin Brixton Crossfire sehr nahe. Technisch sind die Gene deutlich zu sehen. Ob Klon oder Kopie – man weiß es nicht. Das Motorgehäuse des 500er-Twins von Macbor wirkt jedenfalls als käme es aus den gleichen Matrizen wie die Antriebe der Voge 500 und Brixton Crossfire.

A2-Twin mit 47 PS

Aus 471 Kubik holt der Macbor-Twin der Eight Mile 47 PS bei 8.500 Touren und 43 Nm bei 6.500/min. Diese Power reicht, um das Retro-Krad auf 175 km/h zu beschleunigen. Diese Daten kommen einem vom Motor der Voge sehr bekannt vor und unterscheiden sich von denen der Brixton: Sie wird mit 483 Kubikzentimeter Hubraum angegeben. Macbor gibt für die Euro-5-Konfiguration des Twins einen Verbrauch von 3,9 Litern pro 100 Kilometern an, was bei 18 Litern Tankinhalt theoretisch 461 Kilometer Reichweite bringt.

Brixton Crossfire 500 2020
Modern Classic

Straße oder Gelände

Macbor bietet die Eight Mile 500 in zwei Varianten an: Die Modelle Street und Scrambler basieren auf dem gleichen Chassis und werden vom gleichen Motor angetrieben. Beim Fahrwerk unterscheiden sich die beiden grundlegend. Die Street rollt auf 18-Zoll-Bereifung vorn und 17 Zoll hinten, die Scrambler trägt 19-Zoll vorn und 17-Zoll hinten auf, jeweils mit Einarmschwinge. Die Scrambler verbucht Kreuzspeichenfelgen als Bonus. Weitere Unterschiede offenbart der Blick auf die Federelemente: Die Scrambler setzt eine Marke mit volleinstellbaren Elementen von Kayaba mit 195 Millimeter Federweg vorn und 200 Millimetern hinten. Die Street führt ebenfalls Kayaba ins Feld, jedoch ohne einstellbar zu sein und mit kürzeren Federwegen (155 mm vorn, 165 mm hinten). Gebremst wird bei Street und Scrambler per schwimmender Nissin-Sättel und dem obligatorischen ABS. Bereift sind beide Varianten mit Premium-Reifen von Pirelli.

Angebote
MT60
MT60
71,71 € inkl. Versand
Motorrad, Quad, ATV Reifen PIRELLI  90/90 - 19 52 P TT MT60 FRONT
Motorrad, Quad, ATV Reifen PIRELLI 90/90 - 19 52 P TT MT60 FRONT
82,60 € zzgl. 8,95 € Versand

Zwei Modelle, zwei Preise

Die großen Unterschiede des Fahrwerks schlagen direkt auf den Preis durch. Die Scrambler kostet 6.599 Euro, die Street wechselt für 6.299 Euro die Mannschaft. Im Vergleich zu den genannten Verwandten von Voge und Brixton sehr vergleichbare Kurse.

Umfrage

70046 Mal abgestimmt
Müssen sich die etablierten Hersteller vor den Chinesen fürchten?
Ja, die Hersteller aus China haben vollen Rückenwind und Geld spielt da keine Rolle.
Niemals, Leidenschaft, Geschichte und Qualität lernt China nicht über Nacht.

Fazit

Macbor selbst kürt sich mit einer bald 40-jährigen Geschichte und seit neuestem mit den wassergekühlten Twins in zwei Modellen, die die bestehenden Kräder mit luftgekühltem Single bis 125 Kubik noch oben ergänzen. Technik und Optik ähneln bekannten Modellen von Voge und Brixton. Macbor operiert nur auf dem spanischen Markt.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Royal Enfield Hunter 350
Modern Classic
Triumph Speed Triple 1200 RR Bond Edition 10/2022
Modern Classic
Ducati Einzylinder Studien
Motorräder
Horex Regina Evo 2023 Intermot 2022
Modern Classic
Mehr anzeigen