Royal Enfield Interceptor Gespann Congenia Congenia GmbH
Royal Enfield Interceptor Gespann Congenia
Royal Enfield Continental GT Gespann Congenia
Royal Enfield Continental GT Gespann Congenia
Royal Enfield Interceptor Gespann Iwan-Bikes 11 Bilder

Royal Enfield Gespanne

Royal Enfield Gespanne Interceptor und Continental GT mit Beiwagen

Passend zum 120. Jubiläum von Royal Enfield stellen die Gespann-Spezialisten Congenia und Iwan-Bikes ihre Kombinationen mit den Zweizylinderbikes Interceptor und Continental GT vor.

"Es ist nicht nur die Interceptor sondern auch die Continental GT gut geeignet zum Gespann, die beiden 650er Baureihen bieten die gleiche Basis.", so Bernhard Peintner von der Iwan-Bikes GmbH aus Pfaffenhofen an der Ilm. Und auf Wunsch des Kunden ist einiges möglich: "Sonderwünsche wie anderer Lack, Gurt im Boot und sonstiges motorradseitiges Zubehör, andere Reifen, Chromfelge oder schwarz: alles ist machbar, natürlich gegen Aufpreis!" Wer also von einem Gespann träumt, lässt sich am besten direkt von den Spezialisten beraten. Für unsere österreichischen Leser wäre das die Congenia GmbH in Marchtrenk.

Zur Entspannung ein Gespann

Die Oberösterreicher sind eher bekannt für ihre Ural-Gespanne, bezeichnen sich aber auch als "schwer anglophil" und leiden unter den aktuellen Spannungen zwischen UK und EU: "Unser Beitrag zur Entspannung, ein Gespann: Royal Enfield Interceptor mit Watsonian Prescott Beiwagen."

Reisen

Die erste Royal Enfield wurde im Jahr 1901 gefertigt, was bedeutet, dass die Marke dieses Jahr 120. Jubiläum feiert. Seit 1994 gehört die ehemals britische Marke zum indischen Konzern Eicher. Die beiden Zweizylinder Interceptor und Continental GT leisten 48 PS und fallen somit in die beliebte A2-Führerscheinklasse.

Gespann mit Watsonian Prescott-Beiwagen

"Royal Enfield-Motorräder harmonieren wunderbar mit den eleganten Karossen der englischen Beiwagenmanufaktur Watsonian Squire. Seit es die Twin-Modelle von Enfield gibt mit 650 cm³ und 48 PS Leistung, ist ein Enfield Gespann aber nicht nur hübsch anzuschauen, sondern ein ernsthaftes Gespann, mit dem man auch hurtig reisen kann.", so die Gespann-Spezialisten von Congenia. In Österreich kostet das Gespann aus Royal Enfield Interceptor und Watsonian Prescott ab 15.900 Euro inklusive Nova (Normverbrauchsabgabe).

Royal Enfield Continetal GT
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Royal Enfield Continetal GT
Mehr zum Thema Gespann
Indian Chief Bobber Gespann Iwan Bikes
Chopper/Cruiser
Mash Side Force Gespann
Modern Classic
Motorradfilm 972 Breakdowns Weltreise mit Ural-Gespannen
Reisen
Motorräder
Mehr anzeigen