Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Honda CB 300 F für Indien

Honda CB 300 F für Indien Neuer Motor im alten Hornet-Kleid

Honda Indien präsentiert mit der CB 300 F ein neues Modell mit öl-gekühltem Einzylinder und der Optik der aktuellen Hornet 2.0.

Honda CB 300 F Indien Honda India
Honda CB 300 F Indien
Honda CB 300 F Indien
Honda CB 300 F Indien
Honda CB 300 F Indien 7 Bilder

Als formidablen Streetfighter bezeichnet Honda die neue CB 300 F für den indischen Markt. Das ist in dreierlei Hinsicht bemerkenswert. Zum einen sollte das Wort "formidabel" deutlich öfter genutzt werden. Zum anderen erweitert Honda sein Angebot an Naked Bikes mit 300 Kubik auf zwei, führt aber den etablierten Namen Hornet in Indien in diesem Modell nicht weiter, denn die Hornet 2.0 läuft dort seit Jahren gut. Außerdem gleichen sich die neue CB und die alte Hornet sehr.

Neuer Single für Indien

Luft-ölgekühlte Einzylinder von Honda sind in Europa selten geworden. Mit der klassischen GB 350 wagt Honda den Schritt womöglich erneut, um ein Stück vom Kuchen der hierzulande sehr erfolgreichen 350er-Royal Enfield abzubekommen. Doch mit dem geradestehenden Einzylinder des Modern Classics hat der neue 300er in Indien technisch nichts gemeinsam. In der CB 300 F ist der Zylinder leicht nach vorn geneigt, schafft ein Volumen von 293 Kubik, die 26 Nm liegen bei 5.550 Touren an, 25 PS sind es bei 7.500/min. Mit 77 Millimeter Bohrung und 63 Millimeter Hub ist dieser Motor außerdem deutlich kurzhubiger ausgelegt, als der 350er-Langhubschlegel. Optisch weiß der Vierventiler zu gefallen und folgt dem aktuellen Designweg von Honda mit einem schwarzen Gehäuse und goldbronzenen Motordeckeln in den hochwertigen Modellen. Übrigens: Der bereits erwähnte zweite 300er-Single in Indien ist der wassergekühlte Motor der CB 300 R mit 31 PS, die es in Europa teilweise noch beziehungsweise wieder gibt.

Honda CB 200 X
Tourer

F-Modell vs. Hornet 2.0

Seit Jahren ist die Hornet 2.0 mit ihrem luftgekühlten 200er-Motor eine feste Größe. Das Design der F folgt der Hornet auf dem Fuß, bekommt den berühmten Honda-Namen allerdings nicht. Für MOTORRAD untermauert Honda die fast bestätigten Gerüchte über eine neue Hornet-Familie mit größeren Motoren. Und deren Aufschlag – wohl im Herbst – möchte man sich international nicht mit einer neuen indischen Hornet aufweichen. Honda bietet die CB 300 F in drei Farben an, mit ABS, Traktionskontrolle, Smartphone-Integration sowie USB-C-Ladebuchse. Das Gewicht liegt bei 153 Kilogramm, die Sitzhöhe beträgt 789 Millimeter. Das Fahrwerk ist mit einer nicht einstellbaren USD-Gabel, einem Zentralfederbein und 17-Zoll-Reifen aufgebaut. Die Preise unterscheiden sich in Indien regional, in Dehli kostet die CB 300 F umgerechnet 2.850 Euro.

Umfrage

3111 Mal abgestimmt
Verwässern Premium-Hersteller mit kleinen Modellen für Asien ihr Image?
Eindeutig, hohes Prestige und Qualität drückt sich in Hubraum aus.
Nein, es sichert das Überleben durch den Einstieg in stark wachsende Märkte.

Fazit

Die internationale Motorrad-Welt ist immer für eine Überraschung gut. In Indien bringt Honda eine weitere nackte 300er auf den Markt mit einem neuen Einzylinder mit Luft-/Ölkühlung. Optisch gleicht die neue CB 300 F der bekannten Hornet 2.0, übernimmt im Vorfeld der neuen großen Hornet, den Namen aber nicht. Sie steht neben der auch in Europa bekannten CB 300 R mit dem wassergekühlten Single.

Zur Startseite
Honda CB 300 R
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Honda CB 300 R
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
KTM 1290 Super Adventure SMT
Supermoto
BMW S 1000 RR Fahrbericht 2022
Supersportler
Moto Morini X-Cape 1200 V-Twin (Leak 11/2022)
Enduro
BMW M 1000 R Fahrbericht
Naked Bike
Mehr anzeigen