Sechs 48-PS-Motorräder im Vergleichstest. jkuenstle.de
BMW F 900 XR Modelljahr 2022
BMW F750 GS
BMW R nineT Pure.
BMW R 18 Harley-Davidson Fat Boy 114 Vergleichstest 18 Bilder

Was kostet das drosseln und entdrosseln von A2-Motorrädern?

Das kostet die A2-Werksdrosselung auf 35 kW Von 95 auf 48 PS und zurück

MOTORRAD zeigt, was das werksseitige Drosseln und Entdrosseln aktueller A2-Motorräder kostet. Von 95 auf 48 PS und zurück.

Wer sich mit dem Stufenführerschein beschäftigt und plant, ein maximal 70 Kilowatt starkes Motorrad für zwei Jahre auf 35 Kilowatt zu drosseln, möchte meist wissen, welche Kosten auf ihn zukommen. Was kostet das Drosseln auf 35 kW? Und was kostet das spätere Entdrosseln dann? Und welcher Hersteller ist beim Drosseln und Entdrosseln am günstigsten? MOTORRAD hat die Hersteller in Deutschland gefragt:

BMW auf 48 PS drosseln

Seit einiger Zeit bietet BMW im Konfigurator bei seinen Modellen mit maximal 70 Kilowatt, oder 95 PS, Leistung eine kostenlose Option für das werksseitige Drosseln auf 35 Kilowatt, oder 48 PS, an. Wer die Leistung – sobald erlaubt – seiner BMW irgendwann wieder entdrosseln möchte, der muss bei aktuellen Euro-5-Modellen in einer BMW-Werkstatt Arbeitszeit zwischen 80 und 100 Euro einplanen, um per Software von 48 auf 95 PS zu kommen. Das Ändern der Papiere kommt noch hinzu. Übrigens: Seit 2022 bietet BMW eine spezielle A2-Version der R NineT an, die ab Werk bereits von 109 auf 95 PS gebracht wurde, um A2-konform auf 48 PS gedrosselt werden zu dürfen. Mehr als 95 PS wird die A2-taugliche NineT dann aber auch entdrosselt nie haben. Auch die R 18 mit 1.802 Kubik kann gedrosselt werden – mehr Hubraum geht mit 48 PS nicht!

Kosten bei BMW: 80 -100 Euro für Arbeitszeit plus Eintragung, die unabhängig des Herstellers gut 70 Euro kostet.

Verkehr & Wirtschaft

Triumph auf 48 PS drosseln

Alle A2-fähigen, aktuellen Fahrzeuge von Triumph kommen ab Werk mit voller Leistung. Wer auf 48 PS drosseln möchte, bekommt von seinem Händler einen neuen elektronischen Gasgriff verbaut. Das Teil kostet 138 Euro beim Händler. Zurück auf 95 PS geht es den umgekehrten Weg: Den 70-kW-Gasgriff hat man im besten Falle noch. Der wird montiert, plus die Software und die erneute Umtragung in den Papieren.

Kosten bei Triumph: 138 Euro,plus Arbeitszeit, plus Eintragung von 70 auf 35 kW und 0,5 AW, plus Eintragung von 35 auf 70 kW.

Yamaha auf 48 PS drosseln

Yamaha hat überraschend viele aktuellen Modelle, die auf 48 PS gedrosselt werden können. Allen voran die große Zahl an Motorrädern mit dem 700er-Twin. Und sogar die großen Dreizylinder mit 889 Kubik der MT-09- und Tracer 9-Reihe können mit dem A2-Schein gefahren werden, da Yamaha von diesen Modellen spezielle 70-kW-Versionen anbietet.

Bei den 700er-Modellen MT-07, XSR 700, Ténéré 700 und R7 gilt: Zur Änderung der Motorleistung von 35 zu 55 KW oder umgekehrt ist ein Austausch der Ansaugstutzen im Luftfilterkasten und Änderung der Software in der ECU notwendig. Die Arbeitszeit liegt bei etwa zwei bis drei Stunden, je nach Modell. Die Ansaugstutzen kosten 65 Euro.

Bei der neuen MT-09 in der A2-Version wird nur noch eine Änderung der Software erforderlich sein, die Arbeitszeit liegt bei ungefähr 15 Minuten. Natürlich jeweils zuzüglich der entsprechenden Änderungen in der Zulassungsbescheinigung.

Kosten bei Yamaha: Für die 700er-Modelle fallen 65 Euro für die Ansaugstutzen an, plus zwei bis drei Stunden Arbeitszeit, plus Eintragung. Bei den neuen A2-Modellen der 900er-Reihe dauert das Aufspielen der Software gut 15 Minuten, plus Eintragung.

Kawasaki auf 48 PS drosseln

Aktuelle Euro 5-Modelle von Kawasaki, die auf 48 PS drosselbar sind, brauchen dazu nur eine neue Software. Die kostet um die 150 Euro beim Händler. Die Preise können leicht schwanken, daher gibt Kawasaki Deutschland nur eine Preisempfehlung an. Dazu kommt noch die Arbeitszeit für das Aufspielen, die Abnahme vom Sachverständigen und Eintragung in die Papiere.

Kosten bei Kawasaki: um die 150 Euro für die Software, plus Arbeitszeit, plus Eintragung von 95 auf 48 PS.

Sechs 48-PS-Motorräder im Vergleichstest.
Naked Bike

Harley-Davidson auf 48 PS drosseln

Selbst große Harleys auf 48 PS zu drosseln ist kein Problem. Möglich ist das bei allen Modellen mit dem 107er-Milwaukee-Eight-Twin, der ab 2018 per Software gedrosselt wird. Hier fallen laut Harley knapp 50 Euro Arbeitszeit an, plus die Möglichkeit des Umtragens beim Händler selbst für 50 Euro. Umgekehrt genauso. Allerdings können die großen Tourer und Modelle mit dem 114er-Motor nicht direkt bei Harley-Davidson gedrosselt werden.

Kosten bei Harley-Davidson: knapp 55 Euro Arbeitszeit, plus 50 Euro Gutachten.

Fazit

Fast alle Hersteller haben hauseigene Prozesse, um entsprechende Modelle direkt ab Werk oder bei Lieferung mit 48 PS anzubieten. Die Unterschiede sind jedoch, wie die Modellauswahl, recht groß. Kosten fallen immer an und die Eintragung in die Papiere kommt noch hinzu. Und die Entdrosselung von 48 PS auf maximal 95 PS ist ebenso immer mit Kosten verbunden.

Zur Startseite
Ratgeber Verkehr & Wirtschaft Honda Goldwing 2021 Rückruf für Gold Wing (2020 bis 2022) Absterben des Motors möglich

In den USA ruft Honda Gold Wing-Modelle mit Schaltgetriebe zurück, weil im...

Mehr zum Thema 48-PS-Motorrad
48 PS Motorräder A2 Teaser
Motorräder
Supersportler
Honda CB 500 X 2022
Enduro
TVS Apache RR310 Update 2021
Supersportler
Mehr anzeigen