Neuheiten 2022
Motorrad-Neuheiten 2022
Bimota KB4
Bimota KB4
Bimota KB4
Bimota KB4 Teaser
Bimota KB4 Teaser 11 Bilder

Bimota KB4: Neue Infos zum zweiten Kawasaki-Modell

Bimota KB4 Neue Infos zum zweiten Kawasaki-Modell

Auf der EICMA 2019 hatte Bimota mit seinem neuen Partner Kawasaki die Tesi H2 vorgestellt. Mit der KB4 wird bereits ein zweites Modell angekündigt. Jetzt gibt es neue Detailinfos und weitere Bilder.

Kawasaki und Bimota sind seit der EICMA 2019 offiziell ein Team und mit dem Support der Europa-Abteilung von Kawasaki will Bimota mit neuen Modellen wieder zu altem Glanz kommen.

Als Erstlingswerk wurde bereits die Tesi H2 mit dem Kompressormotor von Kawasaki und dem bereits bekannten Achssschenkellenkungsfahrwerk von Bimota kombiniert. Es bleibt aber nicht bei einem neuen Modell. In einem Teaservideo, das bereits Ende 2019 publiziert wurde, kündigt Bimota die KB4 an. Und die soll "bald kommen", so das Video weiter.

Vierzylinder aus der Z1000

Zu sehen gab es im Video nur eine Designskizze, die ein Sportmotorrad mit Vollverkleidung, Einmann-Höcker, Bananenschwinge und Gitterrohrrahmen zeigt.

Bimota KB4 Teaser
Bimota

Die Verkleidungsteile scheinen aus Kohlefaserlaminat geformt zu sein. Die erkennbaren Motorgehäusedeckel deuten auf den 1.000er-Reihenvierzylinder von Kawasaki hin, wie er in der Ninja 1000 SX und der Z 1000 verbaut wird. Damit würden wenigstens 142 PS uns 111 Nm Drehmoment bereitstehen. Für den Einsatz bei Bimota dürften mit etwas Feintuning aber bestimmt 150 PS machbar sein.

Bimota KB4 Teaser
Bimota

Im Mai 2020 schieben die Italiener über ihren Facebook-Kanal weitere Teaserbilder von der neuen KB4 nach. Ok, die beiden absolut unscharfen Aufnahmen eines Prototyps verraten keine neuen Details, zeigen aber doch klar, das neue Modell kommt. Der November 2020 bringt weitere Infos zur kommenden Bimota KB4. Deren Produktion wird im März 2021 anlaufen – allerdings streng limitiert. Zur Ausstattung zählen ein umfangreiches Elektronikpaket von Kurven-ABS über Quickshifter bis hin zu verschiedenen Fahrmodi. Die Bremsen kommen von Brembo, die Schmiede-Felgen von OZ und die Federelemente von Öhlins. Das TFT-Display im Cockpit wartet mit Konnektivitätsoptionen auf, die Aluschwinge kann über eine exzentrische Lagerung am Drehpunkt verstellt werden.

Bimota KB4

Im Juni 2021 taucht ein weiteres Bild im Netz auf, das die KB4 offensichtlich in der finalen Form und Farbgebung zeigt.

Umfrage

Bietet Bimota heute noch die Faszination wie zu seinen Blütezeiten?
211 Mal abgestimmt
Ja, auch die neuen Bimotas sind wieder technische Meisterwerke.
Nein, moderne Motorräder sind so gut, da kann Bimota nichts mehr draufpacken.

Fazit

Mit der KB4 bringt Bimota das zweite Modell aus der neuen Partnerschaft mit Kawasaki. Die KB4 fällt deutlich konventioneller als die Tesi aus und setzt auf die Antriebstechnik aus der Ninja 1000 SX.

Bimota
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Bimota
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Kawasaki Z 900 RS 2022 Farben
Modern Classic
Voge 650 DSX
Enduro
Zero DSR 2021
Enduro
Royal Enfield Scram 411
Modern Classic
Mehr anzeigen