Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Ducati Panigale V4 SP: Edel-Version des Supersportlers

Ducati Panigale V4 SP Weitere Edel-Version des Supersportlers

Der italienische Motorradhersteller Ducati spielt zum Modelljahr 2021 weiter auf der Panigale V4-Klaviatur und bringt mit der SP eine neue Edel-Variante an den Start.

Ducati Panigale V4 SP Ducati
Ducati Panigale V4 SP
Ducati Panigale V4 SP
Ducati Panigale V4 SP
Ducati Panigale V4 SP 19 Bilder

Bei der Ducati Panigale V4 da geht noch was. Auch im Punkt Varianten. Zum Modelljahr 2021 bauen die Italiener das Panigale V4-Angebot um die Version SP aus. Die rundet das bestehende Portfolio oberhalb der V4 und der V4 S ab, bleibt aber noch diesseits der V4 R und der Superleggera.

Viele edle Anbauteile

Dennoch darf sich die neue Ducati Panigale V4 SP partiell bei der Superleggera bedienen. Zur Ausstattung der SP zählen unter anderem leichte Karbonräder sowie die Radialbremspumpe MCS und Stylema-R-Bremszangen aus dem Hause Brembo. Die Trockenkupplung verbirgt sich unter einer halboffenen Karbonabdeckung. Dazu trägt die SP noch Verkleidungs-Winglets aus Karbon, einen Frontfender aus Karbon sowie weitere Anbauteile aus dem leichten Verbundwerkstoff. Die Fahrwerkskomponenten steuert wie bei der V4 S Öhlins bei. Vorne arbeitet eine semiaktiv dämpfende und elektronisch einstellbare NIX30-Gabel, hinten ein voll einstellbarer TTX36-Dämpfer.

Ducati Panigale V4 SP
Ducati

Die Fahrerfüße ruhen auf einer aus dem Vollen gefrästen Aluminium-Rastenanlage, die fünfach verstellbar ist. Auch die obere Gabelbrücke, die bei der SP mit einer Extra-Seriennummer versehen ist, wird aus dem vollen Block herausgearbeitet.

In Summe feilen die Italiener so 1,4 Kilogramm Gewicht von der Panigale. Die Waage bleibt bei einem Trockengewicht von 173 Kilogramm stehen. Einen optischen Akzent setzt der wie bei der V4 R sichtbare Aluminium-Tank.

Motor bleibt unangetastet

Motorisch hebt sich die SP nicht von den V4-Brüdern ab. Der 1.103 cm³ große V4 leistet auf Euro 5 abgestimmt unverändert 214 PS und stellt maximal 124 Nm Drehmoment bereit. Beim Preis darf sie dann aber wieder richtig hinlangen. Satte 35.990 Euro verlangt Ducati für die mattschwarz gehaltene Panigale V4 SP. Der Käufer, der diese Summe hinblättert, darf sich dann aber darüber freuen, dass er eine Panigale in limitierter Auflage fährt. Wie groß diese ist, verrät Ducati nicht. Zum Motorrad gibt es dann auch noch ein Race-Kit mit entsprechenden Anbauteilen.

Fazit

Ducati versteht es aus seinen Kunden auch den letzten Euro herauszuholen. Die Panigale V4 SP bietet nicht wirklich viel mehr als die normalen V4-Modelle, kostet dafür aber einen Batzen Geld.

Zur Startseite
Ducati Panigale V4
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati Panigale V4
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Benda VTR 300 Kompressor Patent (01/2023)
Supersportler
CFMoto V2
Naked Bike
Erlkönig KTM 950 Duke oder 990 Duke (2023)
Naked Bike
Voge 350 AC (2023)
Naked Bike
Mehr anzeigen